Ressort
Du befindest dich hier:

Italienische Küche im Herbst

von

Auch wenn im Herbst das Wetter nicht so mitspielt, kann man sich trotzdem sommerliches Italien-Feeling in die Küche und auf die Teller zaubern. Die besten italienischen Herbstrezepte schnell und einfach selbstgemacht.


Pesto-Gnocchi mit Herbstgemüse © Bild: Corbis

Pesto-Gnocchi mit Herbstgemüse

Zutaten

Für die Gnocchi: Kartoffelteig (fertig aus der Packung)
300 g Gemüse (Karotte, Sellerie, Kürbis, Pilze, Brokkoli), 1 TL Thymian
Für das Pesto: 30 g Basilikum, 2 Knoblauchzehen, 130 ml Olivenöl, 70 g Parmesan, 25 g Pinienkerne, Prise Salz

Zubereitung

Den Kartoffelteig nach Anleitung zubereiten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und kleine Stücke herunterschneiden. Gnocchi formen und in kochendem Salzwasser 5 Minuten ziehen lassen.
Für das Pesto alle Zutaten in einem Mixer zu Pesto verarbeiten. Achtung: Wenn man Basilikum zu lange mixt, wird es bitter! Außerdem sparsam mit dem Salz umgehen, da Parmesan sehr salzig sein kann. Bei Bedarf muss etwas Olivenöl hinzugefügt werden.
Das Gemüse mit dem Sparschäler raspeln und in Salzwasser blanchieren.
Die fertigen Gnocchi mit 4-5 EL Pesto vermischen und die Gemüsestreifen hinzufügen.

Das Pesto ist im Kühlschrank etwa 3-5 Tage haltbar. Wichtig ist, dass es immer mit Olivenöl bedeckt und mit Frischhaltefolie umwickelt ist, da es sonst braun wird.