Ressort
Du befindest dich hier:

Italienischer Brotklassiker: Focaccia

von

Diese 5 Focaccia-Rezepte sind originell und schmecken einfach himmlisch lecker. So bringt man ein bisschen Italien zu sich nach Hause in die Küche.


Fenchel-Focaccia © Bild: Corbis

Fenchel-Focaccia

Zutaten

2 TL Fenchelsaat, 250 g Dinkelmehl, Salz, 1/2 Würfel Hefe, 1/2 TL Zucker, 3 EL Olivenöl, 1 große Fenchelknolle mit Grün, 30 g Parmesan (gehobelt)

Zubereitung

Fenchelsaat in einer Pfanne ohne Fett rösten. Die Hälfte grob zerstoßen. Mehl, 1 TL Salz und die zerstoßene Fenchelsaat in einer Schüssel mischen. Hefe und Zucker mit 150 ml lauwarmem Wasser verrühren und dann die Hefemischung mit dem Knethaken unter das Mehl arbeiten. 1 EL Olivenöl hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kräftig mit den Händen durchkneten, danach zu einer Kugel formen und in einer Schüssel mit Folie abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
In dieser Zeit Fenchel waschen, das Grün abschneiden und in kaltes Wasser geben. Den weißen Fenchel halbieren, Strunk entfernen und das Gemüse fein hobeln.
Den Focaccia-Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, auf mit Backpapier belegtes Blech legen und nochmals 10 Minuten gehen lassen. Inzwischen den Fenchel salzen und mit 1 EL Öl vermengen.
Den Teigfladen auf ein vorgeheiztes Backblech legen. Mit Fenchel belegen und mit der restlichen Fenschelsaat bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad von unten 20-25 Minuten knusprig braun backen.
Nach der Backzeit Focaccia kurz abkühlen lassen. Fenchelgrün trocken tupfen, grob hacken, das Focaccia mit 2 EL Olivenöl beträufeln und mit dem gehobelten Parmesan und dem Fenchelgrün bestreuen.