Ressort
Du befindest dich hier:

Italienischer Brotklassiker: Focaccia

von

Diese 5 Focaccia-Rezepte sind originell und schmecken einfach himmlisch lecker. So bringt man ein bisschen Italien zu sich nach Hause in die Küche.


Oliven-Focaccia © Bild: Corbis

Oliven-Focaccia

Zutaten

500 g Mehl, 7 TL getrocknete italienische Kräuter, eine kräftige Prise Salz,1 Würfel Hefe, 1 TL Zucker, 7 EL Olivenöl, grobes Meersalz zum Bestreuen, 1 großes Glas Oliven, 6 EL Kräuterbutter

Zubereitung

Mehl, Kräuter und Salz in einer Schüssel mischen. Hefe und Zucker mit 300 ml lauwarmem Wasser verrühren, bis sich beides aufgelöst hat. Dann die Hefemischung mit dem Knethaken der Küchenmaschine unter das Mehl arbeiten. Öl zugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen kräftig durchkneten, zu einer Kugel formen und in einer Schüssel zugedeckt 30-40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
In dieser Zeit die abgetropften Oliven längs und quer halbieren und dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche unter den Teig kneten. Den Focaccia-Teig in 6 Portionen teilen und zu handgroßen Fladen formen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und nochmals 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Danach die Fladen mit dem Finger mehrmals eindrücken, sodass sich Dellen in der Oberfläche bilden. Im heißen Ofen bei 200 Grad 20 Minuten backen, dann mit Knoblauchbutter bestreichen und weitere 10 Minuten goldbraun fertig backen.