Ressort
Du befindest dich hier:

Italienischer Brotklassiker: Focaccia

von

Diese 5 Focaccia-Rezepte sind originell und schmecken einfach himmlisch lecker. So bringt man ein bisschen Italien zu sich nach Hause in die Küche.


Tomaten-Mozzarella-Focaccia mit Pesto © Bild: Corbis

Tomaten-Mozzarella-Focaccia mit Pesto

Zutaten

Für den Teig: 300 g mehlig kochende Kartoffeln, 1 Würfel Hefe, Prise Salz, 4 EL Olivenöl, 500 g Mehl
Für den Belag: Tomaten, Mozzarella, grünes Pesto

Zubereitung

Für den Teig die Kartoffeln ungeschält auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad 1 Stunde garen. Dann die Kartoffeln herausnehmen, kurz ausdämpfen lassen und schälen. Noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken.
Die Hefe, 1 EL Salz und 2 EL Olivenöl in 200 ml lauwarmem Wasser auflösen. Das Mehl und die Kartoffelmasse verrühren, die Hefe-Wasser-Mischung zugeben und mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 5 Minuten durchkneten und dann zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
Nach dieser Zeit den Teig nochmals auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, auf ein leicht geöltes Blech legen und zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen. Anschließend den Focaccia-Teig flach ausrollen, mit restlichem Olivenöl bepinseln und mit grobe Meersalz bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 40 Minuten knusprig braun.
Sobald das fertige Brot ausgekühlt ist mit Tomaten und Mozzarella belegen und mit Pesto garnieren.