Ressort
Du befindest dich hier:

Italienisches Osterrezept: Colomba Pasquale

Colomba di Pasqua ist ein italienischer Osterkuchen, der traditionell in den Ostertagen gegessen wird. Wir verraten euch das leckere Rezept.

von

Italienisches Osterrezept: Colomba Pasquale
© Thinkstock

Zutaten

1 Würfel Hefe, 100 g Wasser, 550 g Mehl, 180 g Butter, 3 Eier, 70 g Orangeat, 40 g Rosinen, 30 g gehackte Mandeln, 1 EL Mehl, 120 g Zucker, 1 Prise Salz, Schale von 1 Zitrone, Mandeln und Hagelzucker

Zubereitung

Den Hefewürfel in lauwarmen Wasser auflösen und 10 Minuten stehen lassen. Dann das Mehl in eine Schüssel sieben, ein Loch in der Mitte formen, die aufgelöste Hefe hineinschütten und nochmals 15 Minuten gehen lassen.
Die Butter weich werden lassen und die Eier mit einem Schuss Milch verquirlen. Dann das Orangeat mit den Rosinen und den klein gehackten Mandeln mit Mehl bestauben - damit es nicht auf den Boden des Teiges rutscht und schließlich alles miteinander zu einem glatten Teig verkneten.
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu einer Kugel formen, in die Teigschüssel zurückgeben und mit einem Tuch bedeckt, an einem warmen Ort mindestens 1 Stunden rasten lassen.

Danach den Teig auf die Arbeitsfläche geben, nochmals durchkneten und entweder den Teig in eine traditionelle Ostertauben-Form geben, oder 1/4 des Teiges abtrennen, aus dem restlichen Teig einen Taubenkörper nachformen und aus dem restlichen, abgetrennten Teig die 2 Flügel basteln - mit viel Phantasie gilt jedes Gebilde als Taube!
Die Colomba danach auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Blech legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen.
Vor dem Backen den Kuchen mit einem Eigelb bestreichen mit blanchierten Mandeln und etwas Hagelzucker bestreuen und bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen etwa 35 Minuten goldbraun backen.
Danach auf einem Gitterrost auskühlen lassen und möglichst frisch servieren.