Ressort
Du befindest dich hier:

Staubsaugende Ivanka Trump-Figur erzürnt echte Ivanka

Ivanka Trump ist nicht glücklich, denn sie wurde als staubsaugende Kostümträgerin ausgestellt. Doch was die Künstlerin damit sagen will, macht Sinn.

von

ivanka trump kunst
© 2018 Getty Images

Ivanka Trump ist die älteste Tochter vom US-Präsidenten Donald Trump. Da der ja nicht gerade ein vorbildliches Frauenbild zu haben scheint, ist Ivanka auch zu einer polarisierenden Figur der US-Politik geworden, da sie ihren Vater als Beraterin unterstützt. In den Medien wird eher selten durchwegs positiv über sie berichtet. Und nun hat sich auch noch die Kunstszene gegen sie verbündet - so scheint es ihr zumindest vorzukommen. Denn seit kurzem wird ein staubsaugender Konterfei der Trump-Tochter in Washington ausgestellt, dem die BesucherInnen noch mehr Brotkrümmel vor den Staubsauger schmeißen können.

Ivanka Trump meldete sich auf Twitter zu der Kunstinstallation zu Wort: "Frauen können wählen, ob sie sich gegenseitig zerlegen oder unterstützen. Ich wähle das Letztere." Und während ihre Antwort noch als zurückhaltend eingestuft werden kann, hat auch Donald Trump Junior Dampf abgelassen. Die Kunstinstallation sei eine "sexistische Attacke" an eine Frau gerichtet, die "mehr für Frauen in Washington getan hat, als je eine zuvor".

Künstlerin Jennfier Rubell hat es mit der Figur gar nicht anti-feministisch gemeint. Im Gegenteil: Sie will damit zeigen, dass Ivanka Trump eine polarisierende Frauenfigur ist. Denn sie erfüllt die Rolle einer modernen, eigenständigen Frau mit einem ernstzunehmen Job. Dann wiederum inszeniert sie sich auch durch die klassischen Frauenrollen wie Mutter, Tochter und Ehefrau.

Und das findet Künstlerin Rubell auch so spannend. Sie will das Publikum herausfordern, darüber nachzudenken, warum es ihnen Spaß macht, der Ivanka-Figur immer mehr Brotkrumen hinzuwerfen. Deshalb hat sie auch die echte Ivanka aufgefordert, die Ausstellung selbst zu besuchen - ohne weiteres Publikum, ganz allein. Sie wollen wissen, wie Ivankas direkte Reaktion aussieht. Ob die Präsidenten-Tochter sich die Installation wirklich anschauen wird, ist aber fraglich.

Mehr Gossip aus der Trump-Family?

Deshalb trugen Frauen bei der Rede zur Lage der Nation Weiß

Kalender enthüllt, wie Trump wirklich arbeitet

Melania Trump: So sah sie früher aus