Ressort
Du befindest dich hier:

Ivanka Trump: Immer Ärger mit den Nachbarn

Neuer Ärger für US-Präsidententochter Ivanka Trump. Ihre Nachbarn im Nobelviertel Washingtons beklagen sich über den Zuzug der prominenten Familie.

von

Ivanka Trump: Immer Ärger mit den Nachbarn

Ivanka Trump: die Tochter des US-Präsidenten eckt an

© 2017 Getty Images

Kalorama. Mondänes Flair, die teuerste Ecke in Washington D.C. In den luxuriösen kolonialen Villen wohnen Multimilliardäre wie Amazon-Gründer Jeff Bezos oder Uber-CEO Travis Kalanick, auch die Familie Obama hat hier ihre post-präsidiale Residenz bezogen. Hier bleibt man unter sich.

Doch seit einiger Zeit, so wollen es die Anrainer, hat sich die Lebensqualität in Kalorama deutlich verschlechtert. Schuld daran ist keine neue Autobahn, keine laute Disco – sondern Ivanka Trump. Erst vor wenigen Wochen, direkt nach der Amtseinführung ihres Vaters Donald Trump, ist die Tochter des US-Präsidentin mit ihrer Familie in eine noble 5,5 Millionen-Dollar-Villa in Kalorama gezogen.

Sehr zum Ärger der Nachbarn. Marietta Robinson etwa, die genau gegenüber von Ivanka Trump, deren Gatten Jared Kushner und den drei Kindern wohnt, gegenüber der Nachrichtenagentur AP: "Die Trumps haben die Gegend völlig runiert!"

Ivanka Trump und ihr Mann Jared Kushner (ein enger Berater des Präsidenten)

Man sei in der Gegend zwar hohe Sicherheitsmaßnahmen gewohnt - aber der Rummel um die Trumps schlage dem Fass den Boden aus. "Die Straßen sind mit den Autos ihrer Security-Leute komplett verstopft, auf dem Gehweg stapeln sich Müllberge und die Bodyguards lungern auf der Straße rum und unterhalten sich rund um die Uhr in einer unerträglichen Lautstärke," so Robinson.

Bei einem der offiziellen Nachbarschaftstreffen meldete sich auch Chris Wallace, Nachrichtensprecher beim konservativen US-Sender Fox, zu Wort und beklagte sich über die Parkplatzsituation: "Ivanka Trump fährt in einer Autokolonne mit vier Fahrzeugen vor. Für einen Ausflug zum Spielplatz benötigt sie drei Vans."

Mit einem Beschwerdebrief an die demokratische Bürgermeisterin von Washington, Muriel Bowser, konnten die erbosten Nachbarn einen ersten Erfolg verbuchen: Die Straßenbehörde kassierte Parkverbotschilder ein, mit denen Trumps Sicherheitsleute unerlaubt Platz für sich freihielten.

Designerin Ivanka Trump selbst gibt sich vom Ärger ihrer Nachbarn unberührt: "Wie lieben diese Gegend," so verkündete sie per Mail-Statement, "Unsere Familie wurde hier wirklich sehr freundlich empfangen."

Thema: Society