Ressort
Du befindest dich hier:

Japanische Airline warnt schon bei der Buchung vor schreienden Babys

Ein schreiendes Kind kann für alle Beteiligten zur absoluten Zerreißprobe werden. Eine japanische Airline markiert nun die Sitzplätze der Babys im Flugzeug.

von

Japanische Airline warnt schon bei der Buchung vor schreienden Babys
© iStock

Du bist super organisiert, checkst dich pünktlich 24 Stunden vor Abflug online ein und NATÜRLICH wählst du deinen Sitzplatz selbst aus, in der Hoffnung, nicht neben nervigen, furzenden oder redebedürftigen Menschen zu sitzen oder noch schlimmer... ein schreiendes Baby. Du drückst dir zwar selbst die Daumen, aber fix is nix! Das soll sich nun ändern: Eine japanische Airline soll eine Funktion eingeführt haben, die bei der Online-Buchung Sitzplätze von Babys und Kleinkindern bis zu zwei Jahren mit einem Symbol markiert.

Symbol zeigt Sitze an, die von Babys belegt sind

Wie der "Guardian" berichtet, komme Japan Airlines (JAL) dem Bedürfnis der Passagiere nach. Die Funktion könne laut der Airline aber nicht garantieren, dass man sich tatsächlich außer Hörweite eines schreienden Kindes befindet. Außerdem müsste man selbst einchecken, dürfte kein Teil einer Reisegruppe sein und auch kurzfristige Änderung behält sich die Airline vor.

Die Reaktionen auf die neue Funktion sind gemischt. So äußert man sich auf Twitter: "Sie sind Babys, wie wir es alle einmal waren. Wir müssen lernen, tolerant zu sein, sonst brauchen wir bald auch einen Plan, wo Atmende, Sabbernde, Furzende, Betrunkene und viele andere angezeigt werden." Eine Mutter machte übrigens erst kürzlich Schlagzeilen, als sie einen offenen Brief an den Mann veröffentlichte, der im Flugzeug offensichtlich von ihrem Baby genervt war. Mehr dazu lest ihr hier.

Thema: Reise

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .