Ressort
Du befindest dich hier:

Diese 89-jährige Japanerin knipst die lustigsten Selfies

Kimiko Nishimoto ist eine alte Dame aus Japan, die das Fotografieren für sich entdeckt hat. Und ihre Selfies bringen jeden zum Lachen, garantiert.

von

Kimiko Nishimoto
© Kimiko Nishimoto: kimikosan.exblog.jp

Erinnert ihr euch noch daran, als ihr euer erstes Smartphone bekommen habt? So viele Möglichkeiten in einem Gerät, da wusste man gar nicht, was man zuerst ausprobieren soll. Oder doch, wusste man schon: Die Kamera. Kein Wunder, dass wir so verliebt in Selfies sind, schließlich war es in der Weltgeschichte noch nie so leicht, Fotos von sich selbst zu schießen.

Kimiko Nishimoto
(c) Kimiko Nishimoto

Auch Kimiko Nishimoto hat Selfies für sich entdeckt. Doch bei ihr ist die Sache etwas anders, denn die Japanerin ist 89 Jahre alt und fotografiert erst seit 17 Jahren. Damals, mit 72 Jahren, motivierte ihr Sohn sie, einen Fotokurs zu absolvieren, den er selbst leitete. Nishimoto erfasste das Foto-Fieber und seitdem hat sie nicht mit dem Knipsen aufgehört.

Neben eleganten Makro-Aufnahmen von Pflanzen, Wasser uns Deko-Objekten interessiert sie noch ein ganz anderes Motiv: Sich selbst. Mit viel Humor und Liebe zum Detail, knipst sie sich selbst in den verschiedensten Situation mit dem Selbstauslöser.

Kimiko Nishimoto
(c) Kimiko Nishimoto

Ob nachgestellter Fahrrad-, Bus- oder Mopedunfall: Der alten Lady ist kein Motiv zu schade. Sie verkleidet sich als Frosch, als Bier oder als Affe im Käfig und scheint dabei mächtig Spaß zu haben. Dass ihre Bilder auch noch ziemlich gut sind, ist noch ein i-Tüpfelchen. Nun bekommt die 89-jährige eine Einzelausstellung in der Epson Espite Imaging Gallery in Tokyo. Sie wird den Namen "Asobokane" tragen, was so viel wie 'Lass uns spielen' bedeutet.

Kimiko Nishimoto
(c) Kimiko Nishimoto
Kimiko Nishimoto
(c) Kimiko Nishimoto
Kimiko Nishimoto
(c) Kimiko Nishimoto