Ressort
Du befindest dich hier:

Jen Aniston: "Ich bin kein trauriger, kinderloser Mensch"

Jennifer Aniston muss sich viel gefallen lassen und hat sich schon einmal gewehrt, als Medien sie wegen ihrer Kinderlosigkeit kritisiert haben. Nun legt die Schauspielerin erneut nach.

von

jennifer aniston
© Photo by Getty Images

Jennifer Aniston hat die Nase voll. Und zwar gewaltig. Bereits vor wenigen Monaten äußerte sie in einem Blogeintrag für die Huffington Post zu den lächerlichen Aussagen, sie sei "keine richtige Frau, da sie keine Kinder hat" und sie räumte endgültig mit den Gerüchten auf, sie wäre schwanger. Unter anderem schrieb die Schauspielerin: "Um es einmal festzuhalten. Ich bin nicht schwanger. Ich habe es satt."

Nun legt die 47-Jährige nach. Im Interview mit der Marie Claire sagt sie: "Meine Ehe wurde bloßgestellt, meine Scheidung wurde bloßgestellt. Das Fehlen eines Partners wurde bloßgestellt, meine Nippel wurden bloßgestellt. Irgendwann dachte ich: Ich habe in diesem Leben und in meiner Karriere viel zu hart gearbeitet, als dass man mich zu einem traurigen, kinderlosen Menschen reduzieren dürfte."

Und sie geht auch auf ihren bereits verfassten Blogeintrag ein und erklärt, warum sie es für wichtig erachtete, dieses Statement zu schreiben: "Ich bin es leid, Teil dieser Geschichte zu sein. Ja, vielleicht werde ich eines Tages Mutter und da ich schon dabei bin, wenn ich es jemals werde, werde ich es euch als erste wissen lassen. Aber ich strebe Mutterschaft nicht an, weil ich mich in irgendeiner Art nicht komplett fühle, so wie es uns unsere Celebrity-News-Kultur weismachen will."

jennifer aniston

Aber Jennifer hat nicht nur harte Worte für die Medien, denn für einen Mann gibt es nur Liebesbotschaften, Justin Theroux: "Ich weiß, dass ich mich komplett wahrgenommen und verehrt von ihm fühle - egal in welchem Zustand. Es gibt nichts an mir, das ich nicht zeigen oder offenbaren möchte. Und das bringt das Beste in mir hervor, weil ich mich so sehr um ihn sorge. Er ist so ein guter Mensch. Es tut mir weh auch nur daran zu denken, dass ihn etwas verletzten könnte."
Jennifer lässt sich nicht unterkriegen und wehrt sich gegen Gerüchte und böse Anschuldigungen. Finden wir toll!