Ressort
Du befindest dich hier:

Aniston: Keine Lust auf Jolie

Auch nach Jahren herrscht zwischen diesen beiden Frauen Eiszeit: Jennifer Aniston buchte nun um, um nicht im gleichen Flieger mit Angelina Jolie zu sitzen.

von

Aniston: Keine Lust auf Jolie

Aniston: Will nach wie vor nichts mit ihrer einstigen Rivalin zu tun haben

© 2013 Getty Images

Ein altes Sprichwort sagt: Die Zeit heilt alle Wunden. Doch manche Wunden sind so tief, dass sie zwar oberflächlich gesunden – aber tief im Inneren bleibt die Verletzung nach wie vor bestehen.

So dürfte es auch Schauspielerin Jennifer Aniston (44) gehen. Acht Jahre sind vergangen, seit sich Brad Pitt (49) von ihr scheiden ließ, um mit seiner neuen Geliebten Angelina Jolie (38) eine Familie zu gründen. Mittlerweile ist Aniston glücklich mit dem Drehbuch-Autor Justin Theroux (42) liiert, über eine baldige Hochzeit wird gemunkelt.

Doch offenbar ist Aniston nach wie vor nicht bereit, ihrer einstigen Rivalin die Hand zum Friedensschluß zu reichen, sitzt die Kränkung über den Betrug zu tief. Wie jetzt bekannt wurde, buchte die The Millers -Darstellerin nun sogar kurzfristig einen Flug um, nur um nicht im selben Flieger wie Jolie sitzen zu müssen. Die beiden Frauen sollten am Sonntag vom International Airport in Los Angeles nach London fliegen, doch Aniston nahm dann doch lieber die Maschine am Montag. "Jen ließ ihren Assistenten ihren Flug umbuchen, als sie Wind davon bekam, dass Angelina nach ihrem Auftritt bei der D23 Expo am Samstag ebenfalls einen Flieger nahm", berichtete ein Insider 'X17 '.

Eine Situation zu der es nicht zum ersten Mal kam: Schon vor zwei Jahren konnte ein Zusammentreffen der Paare Jolie-Pitt und Aniston-Theroux in einem Hollywood-Kino nur knapp verhindert werden. Der Insider: "Es ist ja fast absurd. Was sollte schon groß passieren? Sie würden einander ignorieren oder sich kurz die Hand schütteln. Aber sie meiden einander lieber wie der Teufel das Weihwasser."

Demnächst werden wir den Eiertanz der Hollywood-Größen erneut erleben: Sowohl Jennifer Aniston als auch Brangelina präsentieren beim Filmfestival von Toronto ihre neuen Werke.

Angelina Jolie und Brad Pitt: Die Kränkung über den Betrug sitzt bei Aniston noch tief