Ressort
Du befindest dich hier:

Jennifer Aniston: Nicht BIG in Japan!

Viele Promis setzen sich für den Tierschutz ein. Auch Jennifer Aniston! Die Schauspielerin boykottiert Japan, um damit ein Zeichen zu setzen und sich klar gegen die Quälerei von Delfinen auszusprechen.

von

Jennifer Aniston: Nicht BIG in Japan!
© 2013 Getty Images

In der Regel reisen Schauspieler für die Promotion ihrer Filme um die ganze Welt. Vor allem auch Japan gehört dabei für viele Hollywood-Stars zu einem der Fixpunkte. Doch Jennifer Aniston macht den Delfinen zu Liebe einen große Bogen um Japan. Dadurch versucht die 45-Jährige die Regierung zum Umdenken aufzufordern und auch ein klares Zeichen zu setzen.

Ein Bekannter verriet in einem Interview gegenüber RadarOnline : "Jen reist um die ganze Welt, um ihre Filme zu promoten. Allerdings gibt es eine strikte Ausnahme: Japan. Aufgrund der dortigen Fischereipolitik und insbesondere der Behandlung von Delfinen, erlaubt sie es sich nicht, vertraglich dazu verpflichtet zu sein, nach Japan zu reisen."
Damit wendet sich Aniston einem äußerst sensiblen und leider auch aktuellen Thema zu. Denn neben Norwegen gehört Japan zu den wenigen großen Befürwortern des Walfangs und auch Delfine kommen in der dort herrschenden Fischerei immer wieder zu Tode.

Jennifer Aniston wird daher auf Promotiontermine in diesem wichtigen Filmmarkt verzichten und möchte ihren Einsatz für die Rechte der Delfine auch bis zum Ende weiterführen. Die Schauspielerin fordert Konsequenzen von Seiten der Regierung und wird daher ihre japanische Fans so lange nicht besuchen, bis sich die Politik des Landes ändert.