Ressort
Du befindest dich hier:

Jennifer Aniston: Traf Brad Pitt und seine Kids!

Angelina Jolie soll vor Wut kochen! Ihre Erz-Rivalin Jennifer Aniston hat sich mit Brad Pitt getroffen. Nicht nur das: Auch die Kinder waren anwesend.

von

Jennifer Aniston: Traf Brad Pitt und seine Kids!
© 2017 Getty Images

Es würde uns sehr interessieren, was tatsächlich zwischen Angelina Jolie und Jennifer Aniston vorgefallen ist, damals, vor über 14 Jahren. Denn eigentlich müsste Jennifer doch auf Angelina sauer sein, zumal diese ihr den Gatten abspenstig gemacht hat. Doch tatsächlich wirkt es so, als wäre eher Jen das rote Tuch für Angelina.

Nachdem Jolie laut Medienberichten bei den "Golden Globes" demonstrativ ihre Abneigung gegen Aniston zeigte, soll nun erst recht Feuer am Dach sein. Denn Jennifer Aniston verbringt in den letzten Wochen immer öfter Zeit mit Brad Pitt, unterstützt ihn offenbar in der schwierigen Zeit des seit über einem Jahr laufenden Scheidungsverfahren von Angelina Jolie.

Jolie tobt: "Lass meine Kinder da raus!"

Jolie soll stinksauer sein

Doch damit nicht genug. Bei einem ihrer letzten Besuche soll Jennifer auch die Pitt-Jolie-Kinder getroffen haben, die zufällig zum selben Zeitpunkt bei ihrem Vater zu Besuch waren.

Angeblich wollte Jennifer Aniston lediglich ein Buch über Innenarchitektur bei ihrem Ex-Mann in Loz Feliz vorbeibringen, als sie zufällig auf vier seiner sechs Kinder traf: Zahara, 13, Shiloh, 11 und die Zwillinge Vivienne und Knox, beide 9. Die Kinder erkannten Jennifer Aniston laut einer Quelle, behandelten sie aber wie jede andere Bekannte ihres Vaters. Als die Kleinen ihrer Mutter Angelina jedoch kurz nach dem Besuch von der Begegnung mit Jennifer erzählten, soll die Schauspielerin Brad wohl eine wutentbrannte Nachricht geschrieben haben. "Sie findet, dass er damit eindeutig die Grenzen überschritten hat", so der Insider.

Dabei, so die Quelle weiter, sei das Treffen denkbar harmlos verlaufen. "Sie saßen in der Küche und haben Limonade getrunken, nach einer Stunde ist Jennifer wieder gefahren."