Ressort
Du befindest dich hier:

JLaw: "Ich habe keinen 'normalen' Körper!"

Sie wollte sich nicht dem Magerdruck in Hollywood unterwerfen - und musste es doch tun. Jennifer Lawrence über das falsche Körperbild im Show-Biz.


JLaw: "Ich habe keinen 'normalen' Körper!"

Jennifer Lawrence: Für ihre Rollen abgemagert

© 2016 Getty Images

"Ich habe keine Lust, mich einem Schönheits-Diktat zu unterwerfen und für eine Rolle abzunehmen. Außerdem liebe ich Burger zu sehr," gab Oscar-Preisträgerin und Top-Verdienerin Jennifer Lawrence noch vor drei Jahren in einem Interview zu Protokoll. "Ich bin mit meinem Körper sehr zufrieden – also sollten es alle anderen auch sein."

Jennifer Lawrence: Wiegt nur mehr 55 Kilo

Eine Film-Rolle sei es nicht wert, die mentale und körperliche Gesundheit aufs Spiel zu setzen, so JLaw. Doch jetzt? Musste sich die Schauspielerin dem Druck des Showbiz offenbar beugen. Lawrence, die bei einer Größe von 1,75 Meter vor kurzem noch (ohnedies extrem schlanke!) 63 Kilo wog, hat in den letzten Monaten drastisch an Gewicht verloren. 55 Kilo, so meldet die Cosmopolitan, soll die Dior-Botschafterin nur mehr wiegen.

Schön findet der Tribute von Panem-Star den Gewichtsverlust selbst nicht. "Nein, ich habe keine 'normale' Figur," sagt sie nun in einem Interview. "Ich bin wie die meisten Schauspielerinnen extrem dünn. Und im Moment sogar zu dünn." Der Grund, warum sie ihre Vorsätze über Bord warf? Die Dreharbeiten zu Tribute von Panem und der Superhelden-Saga "X-Men". Lawrence: "Die Charaktere, die ich in beiden Filmen spiele, sind extrem dünn, ausgezehrt und sportlich. Das verlangt das Rollenbild. Ich laufe in einem hautengen Catsuit durch die Gegend und muss so wirken, als würde ich keinen Gedanken an Nahrung verschwenden."

Stellt sich die Frage, ob 63 Kilo dick aussehen. Wenn das die Regisseure und Produzenten Hollywoods so sehen, dann kommt für die Autorin dieser Zeilen nur mehr die Besetzung als gestrandeter "Free Willy" in Frage....