Ressort
Du befindest dich hier:

Die Hosen, die nur J.Lo. tragen kann

Diese Frau muss eine Außerirdische sein. Anders ist nicht zu erklären, warum Jennifer Lopez jene Trendhosen tragen kann, die eigentlich keiner Frau stehen.

von

Die Hosen, die nur J.Lo. tragen kann

Jennifer Lopez kann sogar in unvorteilhaften Hosen gut aussehen

© Getty Images/AFP/Fadel Senna

Liebe Damen, es gibt aktuell eine Hose, die beweist, dass frau wirklich nicht jeden Trend mitmachen sollte. Culotte heißt die im modischen Fachsprech. Vulgo: Hosenrock.

Die Historie des Beinkleids ist eigentlich höchst sympathisch. Das galt nämlich in den 30er Jahren als feministisches Kleidungsstück, da es a) Damen Beinfreiheit gewährleistete und sie b) vom uniformen Rock befreite. Coco Chanel liebte den Hosenrock und sogar Elsa Schiaparelli entwarf eine Culotte.

Nur leider hat die Culotte einen großen Nachteil: Sie verkürzt das Bein optisch und, schlimmer noch, vergrößert bei weiblichen Figuren en Hintern zusätzlich. Wir würden also empfehlen: Finger weg, wenn ihr eine besonders weibliche Figur habt.

Doch dann kommt eine Frau, die wohl von einem anderen Planeten stammt – und beweist uns das krasse Gegenteil. Jennifer Lopez, eher kleingewachsen und von der Natur mit ausladendem Popöchen samt kräftigeren Schenkeln ausgestattet, beweist bei einer Party in Marokko, dass frau auch in einer Gaucho-Hose wie eine Million Dollar aussehen kann.

Vor allem: Die millionenschwere Pop-Diva trug nicht etwa ein sündteures Designer-Teil, sondern eine zartrosa Culotte vom Günstig-Label Forever 21. 25 Euro kosten die Panties, falls ihr euch angesichts von Jennifer Lopez doch dazu durchringen und sie bestellen wollt.