Ressort
Du befindest dich hier:

Privatkoch verrät: So ernähren sich Jennifer Lopez & Family wirklich

Wie hält sich Jennifer Lopez fit? Und wie ernährt sich die 50-Jährige? Wir haben ein paar Anhaltspunkte gefunden, was die Ernährung der Sängerin betrifft.

von

Privatkoch verrät: So ernähren sich Jennifer Lopez & Family wirklich
© 2018 Getty Images

Wo kann man Jennifer Lopez' Motivation kaufen? Wenn ihr es wisst – wir hätten da gern ein Stück. Die 50-Jährige hat den Body einer 20-Jährigen und ist ein echtes Fitness-Vorbild. Kein Wunder, dass die Sängerin für verschiedenste Fitnessprodukte wirbt sowie ihre eigenen Sport-Leggins herausgebracht hat. Und JLo macht auch kein Geheimnis aus ihrer Fitnessroutine und teilt sie gerne mit ihren Fans. Neben dem jahrzehntelangen Tanzen auf der Bühne, verfolgt JLo einen strengen Trainingsplan. "Ich fühle mich wie Superwoman und bin in der Form meines Lebens", schreibt sie im Oktober unter ein Foto von sich auf Instagram.

Ernährungsplan und Training

Neben einem strikten Trainingsplan, hält sich Jennifer Lopez an bestimmte Ernährungsweisen. Im Jahr 2017 erklärte die Zweifach-Mama, sie habe sich vor ihrem großen Durchbruch nur von einem Stück Pizza am Tag ernährt. Was JLo allerdings offen ließ, ist die Antwort auf die Frage, ob es sich damals um eine Diät oder Sparmaßnahmen handelte.

Zudem achtet sie sehr darauf, was sie isst, um in bestmöglicher Form zu bleiben. "Jen trinkt eiskaltes Wasser, um ihren Stoffwechsel zu beschleunigen, nimmt nach vier Uhr nachmittags keine Kalorien mehr zu sich und bleibt bei vier kleinen Mahlzeiten pro Tag, die eiweißreich sind", umschreibt ein Nahestehender Lopez' Ernährungsplan im Interview mit der Zeitschrift 'Closer'.

Neben genauen Vorgaben im Hinblick auf ihre Essensgewohnheiten unterzieht sich die Sängerin zudem auch einem Fitnessprogramm und betreibt gemeinsam mit ihrem Freund, Ex-Baseballspieler Alex Rodriguez, eine Menge Sport. "Jen ist jeden Morgen um sechs Uhr für eine Stunde beim Training. Sie hasst es, dasselbe Training zwei Mal zu machen und wechselt es gern mit Übungen zur Stärkung der Körpermitte, Yoga oder Laufen am Strand ab", berichtet der Insider weiter. "Sie nimmt ein Springseil mit, wenn sie reist und lässt sich auf den Boden fallen, um ein paar Sit-Ups zu machen, wenn sie einen freien Moment hat. Jen mag es, mit anderen zu trainieren, weil sie sich gegenseitig wirklich antreiben."

Ihre Fitness verdankt sie unter anderem ihrem Workout von Personal Trainer David Kirsch, der übrigens auch mit Heidi Klum trainiert.

Das Workout von Jennifer Lopez

Du willst wissen, wie sie trainiert? Im folgenden Video zeigen dir Anna-Lena Vahle und Nicole Heintke 4 ihrer liebsten Übungen: Hanging Knee Raises, Medicine Ball Spiderman, Jackknives und Medicine Ball Slam. Ihre Empfehlung dabei: jeweils 10-15 Wiederholungen pro Übung, dann eine kurze Pause und wiederholen.

Das mögliche Geheimnis ihrer Jugend?

Jennifer setzt - wie viele ihrer Kolleginnen in Hollywood - auf die natürliche Kraft von Fasten und "Spermidin", ein natürlicher Stoff, der beispielsweise in Mozzarella sowie vielen Käsesorten, in Weizenkeimen, oder Pilzen enthalten ist. Das körpereigene zelluläre Recyclingprogramm, im Fachjargon Autophagie, kann man so selbst in Gang setzen: Fasten, zumindest einen Tag die Woche, ist der eine Weg zum Jungbrunnen. Den anderen ermöglicht Spermidin, dessen "Zauberkräfte" aber erst jetzt gründlich erforscht wurden. Mehr dazu erfährst du in unserem Interview mit dem Biochemiker Dr. Slaven Stekovic.

Nun hat ihr Privatkoch, Kelvin Fernandez, in einem Interview mit der US-Weekly verraten, wie es wirklich um das Essverhalten im Hause Jennifer Lopez und Alex Rodriguez steht. Denn, wenn es einer ganz genau weiß, dann der Personal Chef! Und laut dem, gibt es zumindest zwei Nahrungsmittel, die JLo niemals isst: Lachs und Beerenobst! "Jennifer mag Lachs überhaupt nicht. Wenn ich also für alle anderen Lachs zubereite, gibt es für Jennifer Wolfsbarsch, Heilbutt oder Kabeljau. Sie ist einfach kein Fan der Textur und des Geschmacks von Lachs.", so Fernandez.

Der Koch sorgt auch dafür, dass der Kühlschrank immer prall gefüllt mit den Familienlieblingen ist: Mineralwasser, viel Obst und Gemüse: "Die Kinder lieben frisches Beerenobst. Außerdem gibt es immer grünes Gemüse wie Spinat, Gurken oder Sellerie, damit ich leicht Säfte zubereiten kann. Sie lieben es nämlich, ihren Tag mit einem Green Juice zu starten." Ein weiterer Frühstücks-Favorit? "Eier & Truthahn-Bacon!", verrät Fernandez.

Themen: Society, Fitness