Ressort
Du befindest dich hier:

Jessica Alba & Kristen Dunst zeigen den Schachmuster-Trend

Im Frühjahr forciert Kirsten Dunst springen auf den Trend auf.


  • Jessica Alba im angesagten Schachbrettkleid von Louis Vuitton.

    Bild 1 von 4 © Getty Images
  • Auch Kirsten Dunst entschied sich für die hippe Schachbrett-Musterung von "Vuitton".

    Bild 2 von 4 © Getty Images

Kaum ist etwas trendy, schon springen die jungen Hollywood-Stars mit Modegespür auf. So auch Jessica Alba und Kirsten Dunst, die für die Warner Bros. and InStyle Party beide dem angesagten Schachbrettmuster-Trend folgten und sich in die gemusterten Kleidchen warfen.

Vorgegeben hat den Trend das französische Modehaus Vuitton ( Linktipp: Patrick Louis Vuitton im Interview ). Die Frühjahrs-/Sommer-Kollektion punktet mit grafischen Schachbrettmustern.

Doch angesichts der Bilder von Jessica Alba und Kirsten Dunst zeigt sich wieder einmal, dass nicht nur Kleider Leute machen. Denn während die 31-jährige Jessica in einem knielangen, schwarz-weiß-karierten Dress von Louis Vuitton , schwarzen Heels und ebensolcher Clutch sowie orangen Lippen und mit lässigem Pferdeschwanz eine Top-Figur machte, fiel Kirsten Dunst' Styling ein wenig schwächer aus.

Die 30-Jährige entschied sich für die bodenlange Kreation des Vuitton -Schachbrett-Kleides und für die Farben Braun-Beige. Die Haare trug der "On the Road"-Star offen und kombinierte lediglich eine cremefarbene Clutch zum Outfit. Allerdings wirkt Kirsten Dunst durch die helle Farbe des Kleides noch blasser – und auch ihr dunkler Haaransatz ist ein wenig ungepflegt. Viel schlimmer ist jedoch der unvorteilhafte Schnitt ihres Schachbrettmuster-Dresses. Weder Kirstens Taille noch ihre Beine werden betont. Dafür quetscht das etwas Kleid am Dekolleté...

Damit hat Jessica Alba ihre blonde Kollegin stylingtechnisch definitiv schachmatt gesetzt.

Thema: Jessica Alba

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.