Ressort
Du befindest dich hier:

Jessica Biel: So traumatisch war die Geburt von Silas!

Sie wollte eine natürliche Geburt. Nun erzählt Schauspielerin Jessica Biel über das traumatische Erlebnis bei ihrer Niederkunft mit Sohn Silas.

von

Jessica Biel: So traumatisch war die Geburt von Silas!
© 2018 Getty Images

Am 8. April vor drei Jahren kam Silas, der Sohn von Schauspielerin Jessica Biel (37) und Sänger Justin Timberlake auf die Welt. Erst jetzt spricht Biel über die traumatischen Erlebnisse, mit denen die Geburt verbunden war...

Im neuen Buch der Star-Nanny Connie Simpson erzählt Biel: "Wir waren perfekt auf die Geburt vorbereitet. Wir hatten zwei Hebammen, eine zusätzliche Geburtshelferin, Meditationsunterricht, eine Tonne Hippie-Babybücher und ein wundervolles Zuhause in den Hollywood Hills, das wir in eine Wehen-Trainingsschule verwandelt hatten, die wir 'Das Octagon' nannten."

Doch am Ende nützte das alles nichts. "All unsere Pläne wurden nichtig. Die ruhige, natürliche Geburt, die wir uns vorgestellt hatten, endete mit einer Verlegung ins Krankenhaus und einem Notkaiserschnitt. Wir kamen erschöpft, desillusioniert und total geschockt nach Hause", schildert Biel in dem Buch.

Das traumatische Geburtserlebnis habe sie noch über Monate verfolgt. "Ich verwandelte mich aus Angst um meinen Sohn, der durch einen Schnitt in einem OP-Saal zur Welt kam, in einen Diktator," so Biel. Sie sei völlig fixiert darauf gewesen, dass alles organisch und giftfrei sei. "Ich habe mich und meinen Mann damit wahnsinnig gemacht."

Erst mit der Zeit konnte sie ihre Ängste ablegen und sich entspannen. Dabei hätte auch die Star-Nanny geholfen, die sie mit allen Fragen und Sorgen konsultieren konnte.

Thema: Jessica Biel