Ressort
Du befindest dich hier:

Jessica Simpson: 22 Kilo abgespeckt

Sieben Monate nach der Geburt von Jessica Simpson eine Top-Figur. 22 Kilo speckte sie für Werbepartner "Weight Watchers" ab.


  • 22,5 Kilo speckte Jessica Simpson nach der Geburt von Tochter Maxwell ab.

    Bild 1 von 2 © woman.at
  • Antrieb für den flotten Gewichtsverlust war ein 4-Mio.-Dollar-Deal mit "Weight Watchers".

    Bild 2 von 2 © woman.at

"Ich liebe es zu essen!" verkündet Jessica Simpson, die sich gerne als " Jojo-Effekt auf zwei Beinen" bezeichnet. Während ihrer Schwangerschaft zeigte sich die Sängerin gesund und rund – nur sieben Monate nach der Geburt von Töchterchen Maxwell zeigt sie sich jetzt um 22 Kilo leichter in einem Werbespot. Antrieb für den Diät-Erfolg war ein strenger Deal mit ihrem Werbepartner "Weight Watchers": nur wenn Simpson binnen kurzer Zeit abnimmt, rollt der Rubel.

In Karohemd und Cowboystiefeln wirbt die 32-Jährige nun als „Abspeck-Freundin von nebenan“ für das US-amerikanische Unternehmen: „Ich bin auch nur ein Mensch. Ich liebe Essen, ich liebe das Leben“.

Jessica Simpson: Schlank für "Weight Watchers"

Zwar ist Jessicas tolle Figur in knackigen Jeans ist wohl das beste Verkaufsargument für ein Diät-Produkt – dennoch steht der Vertrag mit dem Abnehm-Konzern derzeit auf dem Prüfstand. Denn Simpson ist nach nur sieben Monaten erneut schwanger – und hat damit die Geduld der "Weight Watchers" wohl ein wenig überstrapaziert.

"Sie sind stinksauer auf Jessica", wird ein Insider von "Us Weekly" zitiert. Mit einem Vier-Millionen-Dollar-Vertrag hatte sich das Diät-Unternehmen ihr Gesicht als Werbepartner gesichert. Simpson nahm für die zweite Kampagne zwar rund 30 Kilo ab. Nachdem sie nun aber wieder schwanger ist, dürfte der Vertrag vermutlich ins Wasser fallen. Weiter wird gesagt: "Sie glauben nicht, dass sie mit ihr weiter arbeiten können. Wer will schon eine schwangere Frau beim Abnehmen sehen?"