Ressort
Du befindest dich hier:

Jessica: Personal darf nicht sexy sein

Aus Angst, von ihrem Verlobten Eric Johnson betrogen zu werden, hat Jessica Simpson eine strikte Regel ausgegeben: ihr Personal darf nicht sexy sein.

von

Jessica: Personal darf nicht sexy sein

Ethan Hawke betrog Uma Thurman mit dem Kindermädchen, Feschak Jude Law wird ebenfalls eine Neigung zum Personal nachgesagt und Arnie Schwarzenegger – nun, ihr habt seine jahrelange Affäre mit der Haushälterin sehr wahrscheinlich in aller Unappetitlichkeit mitbekommen.

Geschichten, die Sängerin und Neo-Mama Jessica Simpson (33; ihr zweites Kind kam erst vor wenigen Monaten auf die Welt) offensichtlich in Panik versetzen. Aus Angst, dass ihr Verlobter Eric Johnson (34) ein Auge auf die Nanny oder das Zimmermädchen werfen könnte, hat die dralle Blondine eine strenge Maxime ausgegeben: Die Angestellten in ihrer Villa in Beverly Hills dürfen alles sein – nur nicht sexy!

„Sie will das Risiko eindämmen. Eric soll nicht in Versuchung geraten. Jessica ist in letzter Zeit ständig schwanger gewesen und fühlt sich nach der Geburt ihres zweiten Kindes einer sexy Konkurrenz nicht gewachsen. Also hat sie Maßnahmen ergriffen," so ein Vertrauter des Paares zum Klatsch-Portal Viply .

Simpson sei ein gebranntes Kind in Bezug auf Seitensprünge – auch die Ehe ihrer Eltern und die ihrer Schwester Ashlee scheiterten an einem außerehelichen Gspusi. Da sie beruflich soviel unterwegs sei, wolle sie verhindern, dass Football-Feschak Johnson daheim auf „dumme Gedanken“ komme, so der Insider weiter.