Ressort
Du befindest dich hier:

Geheimnis für ein langes Leben? Verzichte auf Männer!

Die 109-jährige Schottin Jessie Gallan hat in ihrer Lebenskiste gekramt und ein paar Geheimnisse für ein langes Leben geteilt. Und das hält Gallan von Männern und Haferbrei:

von

kein mann
© Collage istockphoto.com

Menschen werden immer älter, das ist unser Schicksal. Und trotzdem können wir nicht genau sagen, was uns wirklich ein langes Leben garantiert. Der Hausverstand sagt: gesunder Lebensstil mit viel gesundem Essen und ausreichend Bewegung. Jessie Gallan sagt: Haferbrei, Bewegung und am besten keine Männer! Miss Gallan ist die älteste Frau Schottlands und feierte ihren 109. Geburtstag im Jänner. Sie lebt in einem Altenheim in Aberdeen und nimmt laut Daily Mail noch rege an den Gruppenaktivitäten teil. Außerdem hält sie sich streng an ihre Fitnessübungen.

Mit 13 (das war 1922!) zog Gallan von zuhause aus, wo sie mit ihren 5 Schwestern in einem Raum auf Strohmatratzen geschlafen hatte. Sie nahm einen Job als Milchmädchen an und arbeitete ihren Lebtag hart. Urlaub nahm sie sich fast nie. Trotzdem genoss sie das Arbeiten und ihr Leben und ist immer wieder erstaunt, wie anders die heutige Zeit im Vergleich zu ihrer Jugend ist. Doch manche Dinge würde sie auch jetzt nicht mehr ändern: Gallan hat nie geheiratet und findet das auch besser so: "Männer machen mehr Probleme, als sie es wert sind" , sagte die alte Lady der Daily Mail. Deshalb solle man sich lieber an die tägliche Schüssel Haferbrei halten und das männliche Geschlecht einfach vermeiden.

Noch mehr gute Ratschläge:

Gallan ist nicht einzige Ü100-Jährige, die eine ganz klare Meinung zum Leben hat. Die Amerikanerin Jo Sunderland wurde im Jänner 107 Jahre alt. Sie lebte nach dem "Don't worry, be happy"-Prinzip. Man solle sich eben nicht den Kopf über Dinge zerbrechen, die man nicht ändern kann, meinte die alte Lady. Laut Sadie Cox, eine 100-Jährige aus England, sei es auch sehr wichtig, an der Mode dranzubleiben und nicht immer nur über die Wehwehchen zu sprechen. Junge Leute hätten ihrer Meinung nach immer interessante Gesprächsthemen auf Lager und würden im Jetzt leben - und das macht den Unterschied! Interessanterweise scheint auch etwas an der Theorie mit dem Männer-Verzicht dran zu sein, denn auch die 106-jährige Britin Madeline Dye blieb männerlos. Und ihre Standardantwort auf die Frage nach ihrem Liebesleben ist pures Gold: "Ich hatte nie einen Mann, deshalb bin ich auch so alt geworden!" Humor scheint auch im Alter nicht verloren zu gehen!