Ressort
Du befindest dich hier:

Jessie J: "Ich finde, ich bin zu dünn!"

Jessie J ('Do It Like a Dude') gab zu, dass sie nicht hundertprozentig mit ihrem Körper zufrieden sei und dass sie, im Gegensatz zu den meisten anderen Frauen, anstatt abnehmen gerne etwas an Gewicht zulegen würde.


Jessie J: "Ich finde, ich bin zu dünn!"

Die Hitsängerin ist für ihren exzentrischen Kleidungsstil bekannt, der ihren schlanken Körper regelmäßig in Szene setzt. Doch die Britin ist unzufrieden mit ihrer beneidenswerten Figur und wäre gerne etwas kurviger. "Ich finde, ich bin zu dünn! Ich würde gerne etwas zunehmen, vor allem da ich seit meiner Bein-OP ziemlich viel Gewicht an einem Bein verloren habe. Ich würde gern Kleidergröße 38/40 tragen. Im Moment trage ich Größe 34/36", verriet die erfolgreiche Musikerin dem britischen Magazin more! .

Auch über ihre weiteren, körperlichen Schwachstellen plauderte die schwarzhaarige Beauty im Interview mit der Zeitschrift ganz offen: "Außerdem hängt die eine Seite meines Pos etwas tiefer als die andere, was daran liegt, dass mein Rücken etwas schief ist. Ich hätte auch gerne schönere Hände und ich hasse meine Ohrläppchen. Aber ganz ehrlich, immerhin kann ich laufen, reden, hören und singen und ich habe eine gute Haut. Also ist alles in Ordnung. Das Gute überwiegt das Schlechte. Unsicherheiten machen einem erst begreiflich, dass man auch nur ein Mensch ist. Unsicherheiten hat jeder. Das ist ganz normal".

Auch wenn es um ihren verrückten Kleidungsstil geht, nimmt sich die freche TV-Jurorin ('The Voice') nicht allzu ernst. So hat die Engländerin viel Spaß dabei, sich für Motto-Parties zu verkleiden und verriet, welches ihr bisheriges Lieblingskostüm gewesen sei: "Einmal bin ich als Posh Spice gegangen. Das war noch zu Zeiten, in denen ich einen Bob trug. Meistens gehe ich aber eher als etwas Lustiges und Ungraziöses - also so gar nicht sexy. Als Kartoffel zum Bespiel oder als Gürteltier", lachte Jessie J über ihre Fashion-Experimente.

(Covermedia/red)