Ressort
Du befindest dich hier:

Sängerin Jessie J spricht über ihre Unfruchtbarkeit

Die Sängerin Jessie J hat bei ihrem letzten Auftritt verraten, dass sie unfruchtbar ist. Mit einem Song will sie anderen Betroffenen Mut machen.

von

jessie j
© 2017 Getty Images

Jessie J hat ihr Herz auf einer wirklich großen Bühne ausgeschüttet! Während ihrem Auftritt in der Londoner Royal Albert Hall erzählte sie dem Publikum von ihrer Unfruchtbarkeit. Demnach hätten ihr Ärzte vor vier Jahren gesagt, dass sie auf natürlich Art kein Kind würde bekommen können. Sie wolle aber nicht das Mitleid ihrer ZuhörerInnen, denn sie sei nur eine von Millionen Männern und Frauen, die das ebenfalls durchmachen müssen, so die Sängerin. Ihren Song "Four Letter Word" widmet sie all jenen, die auch keine Kinder bekommen können. "Immer wenn ich diesen Song singe, denke ich an euch alle, die dasselbe durchmachen oder sogar ein Kind verloren haben. Denkt dran, ihr seid nicht allein."

Jessie J: "Ich weiß seit 4 Jahren, dass ich unfruchtbar bin."

Das Geheimnis hatte Jessie J schon in einem Interview von 2017 erwähnt, sei aber damals noch nicht bereit gewesen, öffentlich darüber zu sprechen. Vor allem, weil zur selben Zeit auch ihre Großeltern gestorben waren und sie sich deshalb ganz der Trauerarbeit widmen wollte. "Das härteste an dem Künstlerinnendasein ist, dass du deine Wunden öffnen musst, um die der anderen zu heilen, aber nicht wirklich

Unterstützt wurde sie von ihrem Vielleicht-Boyfriend Channing Tatum, der auch im Publikum war. Er twitterte nach dem Auftritt: "Diese Frau hat gerade ihr Herz auf der Bühne ausgeschüttet. Wer da gerade dabei war, hat etwas ganz Besonderes erlebt. Wow." Seit einigen Wochen wird gemunkelt, dass die beiden Stars zusammen sind, doch öffentlich bestätigt haben sie das noch nicht.

In Österreich bleibt jedes 6. Paar ungewollt kinderlos, so die Zahlen aus 2015. Die Unfruchtbarkeit kann dabei viele Gründe haben. Darunter fallen psychische und körperliche Probleme, die beim Mann und bei der Frau gleichermaßen vorkommen können. Zu den häufigsten Ursachen bei Männern zählen Hormone, die Spermienqualität, Entzündungen oder Umwelteinflüsse. Bei Frauen sind es vor allem Hormone, Lebensstilfaktoren und ebenfalls Entzündungen. Wenn man mit Zeugungsproblemen zu kämpfen hat, kann man sich in erster Instanz an eine Gynäkologin, beziehungsweise an einen Urologen wenden.