Ressort
Du befindest dich hier:

Mödlinger Fitnessprofi Johannes Bartl hantelt sich in den USA nach oben

Vor 3 Jahren wanderte er nach Amerika aus und startet dort gerade als Fitnessprofi durch. Sein Ziel: Wie Idol Arni möchte auch er als Schauspieler Karriere machen.

von

Mödlinger Fitnessprofi Johannes Bartl hantelt sich in den USA nach oben

Bartl ist mit Model und Schauspielerin Amanda Cerny, 27, liiert. Mit ihr zusammen produziert er Videoclips für Instagram: Ihm folgen knapp zwei Millionen User, ihr sogar 22 Millionen. Sein Traum: Als Filmstar in großen Hollywoodproduktionen mitspielen.

© Privat

Ein muskelbepackter Österreicher, der nach Amerika ging, um dort in Sachen Fitness und Schauspiel so richtig Karriere zu machen - und es schließlich auch geschafft hat. Na, kommt Ihnen die Geschichte bekannt vor? Sie denken jetzt bestimmt an Austro-Export Arnold Schwarzenegger, 70. Der wanderte vor genau 50 Jahren als Bodybuilder in die USA aus, um den "American Dream" zu leben. Wurde zuerst Mister Universum, dann TV- und Kinostar, später der 38. Gouverneur Kaliforniens. Aber von ihm reden wir jetzt gar nicht, sondern von Johannes Bartl, 30, aus Mödling. Vor drei Jahren ließ der Personal Trainer hier alles zurück, um sich 9.820 Kilometer weiter weg in L. A. ein neues Leben aufzubauen. Der Anfang in der Wahlheimat erwies sich als Abenteuer und große Herausforderung zugleich: "Es war ein überwältigendes Gefühl, meinen Traum in einem anderen Land zu verwirklichen. Das fängt bei so kleinen Dingen wie einem neuen Bankkonto oder Handy-Vertrag an. Die ersten zwei Monate waren sicher die aufregendsten, da sogar ein Trip zum Supermarkt ein Erlebnis war."

Nach einem Jahr Schauspielschule fing Bartl an, zu Castings und Auditions zu gehen - und kassierte eine Absage nach der anderen. Aufgeben aber war für den Auswanderer nicht drin: "Es war schwierig, da niemand mit mir arbeiten wollte." Doch das stellte sich schließlich als großer Glücksfall heraus. Denn: "Die Niederlagen haben mich motiviert, eigene Miniproduktionen in Form von Instagram-Videos zu starten." Mittlerweile hat er unter "Johannes Bartl" knapp zwei Millionen Follower und arbeitet mit einer der größten Agenturen in L. A. zusammen.

Alles auf Erfolgskurs

Neben humoristischen Filmclips ist der 30-Jährige als Online-Sportcoach tätig. Auf bodybybartl.com bietet er Usern Workoutpläne für jedes Fitness-Level an. Er selbst trainiert täglich mindestens eine Stunde, um seinen Körper so in Schuss zu halten, und achtet natürlich sehr genau auf die richtige Ernährung. Privat läuft 's gleichermaßen ziemlich gut: Bartl ist seit einem Jahr mit Model und Schauspielerin Amanda Cerny, 27, liiert. Mit ihr zusammen dreht er auch die meisten seiner Videos. "Wir waren befreundet, und daraus hat sich dann langsam mehr entwickelt", erzählt er. Die beiden verbindet vor allem die Liebe zum Sport und die Leidenschaft fürs Showbusiness. An ihrem Leben lassen sie ihre Fans auf Instagram (Cerny hat 22,1 Millionen Abonnenten) täglich teilhaben. Etwa, wenn Bartl seiner amerikanischen Freundin deutsche Wörter wie "Lastkraftwagenfahrer" und "Oachkatzlschwoaf" beibringt oder sie auf einer griechischen Insel Urlaub machen. Da schlägt Bartl auch gern mal romantische Töne an und postet unter gemeinsame Bilder Liebesbekundungen wie: "Zurück in L. A. nach zehn wunderschönen Tagen auf Mykonos mit der besten Reisebegleitung, die man sich vorstellen kann. Ich kann unser nächstes gemeinsames Abenteuer kaum erwarten." Zu ihrem Geburtstag im Juni schrieb er: "Ich habe mich vor Langem in dich verliebt, aber es fühlt sich noch immer wie am Anfang an."

Ein bisschen Heimweh

Bartl ist in seiner neuen Heimat angekommen, hat sich eingelebt: "Klar, ich vermisse meine Familie und Freunde. Ein bis zwei Wochen im Jahr fliege ich nach Wien, um alle zu besuchen. Mir fehlen auch die Seen und die Berge. Ich bin ein leidenschaftlicher Skifahrer, und es gibt keinen schöneren Ort dafür als Österreich. Das Land wird immer einen Platz in meinem Herzen haben, aber meine Zukunft liegt hier in Amerika", erklärt der Fitness-Experte. "Ich mag die Lebensweise und Menschen hier sehr. Auch das Wetter - und dass die Möglichkeiten, die man hier hat, tatsächlich unbegrenzt sind." Ein ganz bestimmtes Ziel für die Zukunft hat er sich auch schon gesteckt: "In ein paar Jahren sehe ich mich definitiv auf der Kinoleinwand in einem aktiongeladenen Hollywood-film." In diesem Sinne: Hasta la vista!

VON NIX KOMMT NIX. Schon vor dem Frühstück trainiert Johannes Bartl mindestens eine Stunde im Fitnessstudio.


Tipps vom Profi: Der Auswanderer kennt sich aus in Sachen Sport. Sein Wissen gibt er als Online-Coach auf bodybybartl.com an User weiter.

Thema: Fitness