Ressort
Du befindest dich hier:

John Gallianos Beichte

Das geniale enfant terrible der Modewelt öffnet sich Jahre nach dem Skandal mit antisemitischen Sprüchen im Interview mit dem Magazin Vanity Fair .

von

John Gallianos Beichte
© Getty Images

John Galliano, Designer und kreativer Kopf von Dior, war bekannt für seine ausgefallenen, opulenten Modekreationen, die in ihrer Raffinesse, Eleganz, aber auch Humor Presse als auch Publikum hellauf begeisterten. Aber dann legte sich ein rabenschwarzer Schatten auf sein strahlendes Genie, denn 2011 erschien ein wackeliges YouTube-Video in welchem der betrunkene Galliano Adolf Hitler hochleben lässt und antisemitische Parolen von sich gibt. Die Folge: Internationale Ächtung und die Kündigung bei Dior, aber ebenso ein Vermissen seines großen Talents auf der Modebühne.

John Gallianos Beichte
Die Herbst/Winter-Kollektion 2010/2011 des britischen Designers John Galliano für Dior.

Nun öffnet sich der 52-Jährige erstmals seit dem Skandal nüchtern in einem Interview mit Ingrid Sischy für Vanity Fair und erzählt von Missbräuchen in seiner Jugend, seiner Alkohol-Sucht, seinen Zukunftsplänen und seinen Versuchen, seine Fehler wieder gut zu machen.

Die vergangenen Wochen und Monate versuchte der Designer mit seiner Krankheit umzugehen und herauszufinden, was in seinem Leben schief lief, dass es überhaupt zu seinem verbalen Fehltritt kommen konnte. Er zeigte öffentlich Reue, beschäftigte sich intensiv mit dem Holocaust sowie der jüdischen Geschichte und traf sich mit Vertretern der jüdischen Gemeinde. Die Vorwürfe, ein Rassist zu sein, möchte er von sich weisen und führt seinen Ausbruch auf seine Sucht und die damit verbundene Wut, Aggression und Unvermögen damit umzugehen, zurück:

» “It’s the worst thing I have said in my life, but I didn’t mean it. ... I have been trying to find out why that anger was directed at this race. I now realize I was so fucking angry and so discontent with myself that I just said the most spiteful thing I could.”«

Aufgrund seines Alkoholkonsums könne sich Galliano auch nicht einmal an das auf Film festgehaltene Ereignis erinnern.

» “My assistant told me about the video. When I saw it, I threw up. The feeling was like I was about to take a step out onto the street and a bus or truck whooshed past me and the blood was drained from my legs.”«
John Gallianos Beichte
Die Herbst/Winter-Kollektion 2010/2011 des britischen Designers John Galliano für Dior.

Mittlerweile ist der Designer aber dankbar für die Geschehnisse, denn ohne sie hätte er seine Alkoholsucht wohl nie besiegt und wäre vielleicht schon gestorben. So aber musste er sich seinen Dämonen stellen und fand auch seine verloren geglaubte kreative Ader wieder.

Da komplette Interview wird in der kommenden Juli-Ausgabe der Vanity Fair veröffentlicht, gemeinsam mit Rückmeldungen von Kate Moss, Oscar de la Renta, Diane von Fürstenberg, Elton John, Anna Wintour, Jonathan Newhouse, Naomi Campbell, Mitgliedern der jüdischen Gemeinde wie Rabbi Barry Marcus und Abe Foxman sowie Sucht-Experten.

John Gallianos Beichte
John Galliano bei der Präsentaion für die Frühling/Sommer Haute Couture Kollection von Dior.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.