Ressort
Du befindest dich hier:

Amber Heard: Gewalt-Anschuldigungen gegen Johnny Depp

Es ist soweit - der Rosenkrieg zwischen Johnny Depp und Amber Heard ist eröffnet. Johnny soll Amber verprügelt haben. Doch stimmt das? Was ist dran an den Gerüchten? Und Tochter Lily-Rose meldet sich nun auch zu Wort!

von

johnnydepp amber heard prügel
© Photo by Getty Images

So groß war die Liebe - so schnell ist sie vorbei und noch viel schneller entfacht auch schon der Rosenkrieg. Der Grund: Amber Heard erhebt schwere Vorwürfe gegen Johnny Depp. Er soll sie nämlich "verbal und körperlich missbraucht" haben. Depp hat nun Staranwältin Laura Wasser engagiert, die behauptet, Ambers Vorwürfe seien frei erfunden, um sich finanziell abzusichern.

Der Rosenkrieg kann beginnen!

Depp muss sich nun bis auf 90 Meter von seiner Noch-Ehefrau fernhalten, da er sie angeblich tätlich angegriffen hat. Die Anwältin aber meint: "Amber versucht sich vorzeitig finanziell abzusichern, indem sie ihm Missbrauch vorwirft."
Nachdem Amber vor wenigen Tagen die Scheidung von Johnny eingereicht hatte, soll die Schauspielerin finanzielle Unterstützung von dem "Fluch der Karibik"-Star verlangt haben, die dieser allerdings zurückwies. Johnny (der ein geschätztes Vermögen von 400 Millionen Dollar hat) lehnte ab. Blöd nur, dass die beiden vor der Hochzeit im Februar 2015 keinen Ehevertrag abgeschlossen haben.

Nun behauptet Amber in einem schriftlichen Statement, dass sie in ihrer 15-monatigen Ehe "übermäßigen emotionalen, verbalen und körperlichen Missbrauch ertragen musste". Laut Variety schrieb Amber: "Während der Gesamtheit unserer Beziehung hat Johnny mich verbal und körperlich missbraucht. Ich musste von Johnny übermäßigen emotionalen, verbalen und körperlichen Missbrauch ertragen, darunter aggressive, feindselige, demütigende und bedrohliche Angriffe wann immer ich seine Autorität in Frage stellte und nicht mit ihm einverstanden war. Ich habe Angst davor, dass Johnny unangekündigt in unser Haus zurückkehrt oder mich körperlich oder emotional terrorisiert."
Zudem soll Johnny Amber Schweigegeld angeboten haben, das diese allerdings nicht akzeptierte.

johnnydepp amber heard prügel

Nun meldet sich auch Töchterchen Lily-Rose Depp zu Wort. Auf ihrem Instagram Account postet das Model ein Foto mit den Worten: "Mein Dad ist die liebste und am meisten liebende Person, die ich kenne. Er ist ein wundervoller Vater für mich und meinen kleinen Bruder und alle, die ihn kennen, würden dasselbe sagen!"

Und Lily-Rose veröffentlichte (kommentarlos) einen Auszug aus einem Artikel, indem steht, dass keinerlei Beweise gefunden werden konnten, dass Johnny Amber tatsächlich "missbraucht" habe.

Dass Johnny Depp seine Noch-Ehefrau Amber Heard missbraucht oder eben nicht missbraucht haben soll, wissen wir nicht. Was wir aber wissen: Dieser Rosenkrieg ist noch nicht zu Ende!