Ressort
Du befindest dich hier:

Joko & Klaas: A Short Story Of Moria

Sie haben es wieder getan: "Joko & Klaas gegen ProSieben" - dank diesem Format erhielten die beiden Comedians auf dem TV-Sender 15 Minuten, in denen sie senden konnten, was sie wollten. Und das Video zu Moria ist ein tiefer Schlag in die Magengrube.

von

Joko & Klaas: A Short Story Of Moria
© getty Images

Moria. Dieser Name geistert seit Jahren durch die Medien. In der letzten Woche jedoch wurde daraus ein Flammenmeer. Wir alle können uns nicht vorstellen, wie es dort die letzten Monate war. Warum fragt man daher zur Abwechslung mal nicht PolitikerInnen, sondern Menschen, die wirklich dort sind - und das schon seit Langem? Genau das haben Joko & Klaas getan.

A Short Story Of Moria | Joko & Klaas 15 Minuten live

Am 8. September ist ein Feuer im Flüchtlingslager Moria ausgebrochen. Ein Zeltlager, worin statt der vorgesehenen Anzahl von 2.800 Menschen, zeitweilig über 20.000 untergebracht wurden. Männer. Frauen. Kinder. Die größtenteils aus dem verheerenden Bürgerkrieg in Syrien geflohen waren. Und dort bereits seit Jahren zusammengepfercht in Zelten leben müssen.

Seit dem Feuer haben sich für die dort untergebrachten Menschen die ohnehin schon schrecklichen, unwürdigen Lebensumstände dramatisch verschlechtert. Bereits vor dem Brand standen Joko & Klaas mit den Bewohner*innen und Helfer*innen des Camps in Kontakt, um für die folgenden 15 Minuten zu recherchieren. So haben sie auch Milad kennengelernt. Er ist 21 Jahre alt und wohnt seit Januar in Moria. Er hat per Video-Call seine Geschichte erzählt. Vielleicht können diese 15 Minuten ein Stück dazu beitragen, dass zukünftig mehr Menschen Bescheid wissen, wenn man den Begriff Moria hört oder liest:

Themen: Report,