Ressort
Du befindest dich hier:

Die Frau, die Trump den Stinkefinger zeigte & dafür gefeuert wurde, geht in die Politik

Eine kleine (vielleicht nicht ganz so harmlose) Geste kann Leben verändern. Und seitdem Juli Briskman dem Präsidenten den Mittelfinger gezeigt hat, läuft bei ihr auch alles anders.

von

juli briskman stinkefinger trump
© twitter/julibriskman

Stell dir vor, du erhältst die rare Chance, ganz nah an den Präsidenten deines Landes heranzukommen. Und da du mit seiner Politik nicht übereinstimmst, zeigst du ihm einfach den Mittelfinger. Geiles Gefühl, oder? So ein geiles Gefühl, dass du zwei Jahre später beschließt, in die Politik zu gehen, um gegen den Präsidenten zu arbeiten. Diese Geschichte von Juli Briskman und Donald Trump ist so schon genial, doch die Details machen sie noch bessern.

Briskman traf den Präsidenten weder im Oval Offive, noch in irgendeinem anderen Regierungsgebäude. Sie war mit dem Rad unterwegs und fuhr an einer Auto-Flotte mit dunklen Vans vorbei. Und in einem dieser Autos saß Trump. Und so kam der Stinkefinger ins Spiel. Ob er das überhaupt mitbekommen hat, wäre niemals rausgekommen. Wäre da nicht ein Schnappschuss der Szene gewesen, der innerhalb weniger Stunden viral ging.

Eigentlich erkannte man die Demokratin gar nicht auf dem Bild. Doch als sie mit ihrem Chef über die Veröffentlichung ihrer Identität sprach, bekam jener kalte Füße. Er feuerte sie mit dem Argument, dass sein Bauunternehmen von Regierungsaufträgen abhängig sein und er nicht den Hass des Weißen Hauses auf sich ziehen wollte.

Gegen die Kündigung konnte Briskman zwar nicht wirklich was tun, aber hinter ihr standen Menschen, die sie durch Crowdfunding finanziell unterstützten. Und dank ihren regierungskritischen Interviews rund um das Foto, erlangte sie immer weiter Bekanntheit.

Vor einigen Tagen hat sie ihre Teilnahme an der Lokalwahl in Bundesstaat Virginia bekanntgegeben - und sie hat gewonnen! Somit sitzt sie im Board of Supervisors, das die Arbeit der Verwaltungsbehörden steuert.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Thema: Report