Ressort
Du befindest dich hier:

Julius Yego: dank YouTube-Tutorials zur Goldmedaille

Ein Sportmärchen: Julius Yego stammt aus armen Verhältnissen und hatte daher keine Chance, seine große Leidenschaft professionell zu trainieren. Also studierte er YouTube-Videos seiner großen Vorbilder - und wurde so zum Weltmeister!


Julius Yego
© Getty Images

Die Video-Plattform YouTube hat schon einige Stars hervorgebracht - aber bei Julius Yego ist das "Wie" ein ganz anderes! Denn er veröffentlichte nicht selbst Videos, sondern studierte deren Inhalte ganz genau. Und wurde so der erste kenianische Speerwerfer bei Olympischen Spielen überhaupt sowie Weltmeister, Afrikarekordhalter und zweimaliger Afrikameister.

Der mittlerweile überaus erfolgreiche Leichtathlet wuchs gemeinsam mit seiner Familie auf einer Landwirtschaft im Westen Kenias auf. Und schon als Kind suchte er sich alle erdenklichen Holzstöcke, um diese so weit wie möglich zu schleudern.

Julius Yego

Sein Talent und seine Leidenschaft wurden jedoch nicht von Anfang an gefördert - einerseits, weil die Familie nur bescheidene Einkünfte hatte, andererseits, weil in Kenia traditionell der Mittel- und Langstreckenlauf die Leichtathletik beherrschen.

Aber Yego wusste sich zu helfen und wich einfach aufs Internet aus: Um die richtige Wurf-Technik zu erlernen, sah er sich alle erdenklichen YouTube-Videos zu diesem Thema an, darunter jene von professionellen Athleten wie Jan Železný, Andreas Thorkildsen und Tero Pitkämäki. Und tatsächlich konnte er das Gesehene spektakulär umsetzen und legte eine beispielhafte Sport-Karriere hin. Und sein Spitzname "The YouTube Athlete" begleitete ihn seitdem von Erfolg zu Erfolg.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .