Ressort
Du befindest dich hier:

Justin Bieber geht mit "House of Drew" unter die Modedesigner

Natürlich nutzt Justin Bieber seinen Weltruhm für allerhand Nebenkarrieren, doch, dass er jetzt billige Hotelpatschen designt, ist schon sehr schräg...

von

justin bieber drew
© instagram.com/justinbieber

Justin Bieber ist ein 24-jähriger Megastar. Was er anfasst kann zu Gold werden und das nur, weil er eben der Biebs ist und sich alle noch an den herzigen Teenieschwarm erinnern. Dabei ist er zurzeit vom Aussehen her eher weniger herzig unterwegs - dafür sorgen die Tattoos, die struppigen Haare und das Böse-Buben-Lächeln, das er häufig draufhat. In Liebesdingen geht's ihm aber umso besser: Vor kurzem hat er seine Freundin Hailey Baldwin geheiratet.

Und nun gönnt er sich eine Seitenkarriere als Modedesigner. Nicht ungewöhnlich für einen Sänger seines Kalibers, denn so kann er seine andere, nicht-musikalisch-kreative Seite ausleben. Wobei man seine erste Kreation wahrscheinlich nicht unbedingt als originell bezeichnen würde. Seine Marke "The House of Drew" hat das erste Goodie veröffentlicht. Und es ist ein... Hauspatsche! Besser gesagt ein Schlapfen, den man in einem Hotelzimmer finden würde. Nur eben mit dem Logo der Marke drauf:

Wer glaubt, dass Biebs da seine Fans ein bisschen reinlegt, liegt falsch, denn die Schlapfen kann man wirklich bestellen. Und zwar um 4,99 Dollar! Günstig, günstig, Herr Bieber. Stellt sich nur die Frage, warum es genau die billigste Art von Hauspantoffeln sein musste? Es hat sicher etwas mit seinem ganz persönlichen Style zu tun, den man als "rich Hobo" beschreiben könnte.

Doch bei den Hauspatschen wird es sicherlich nicht bleiben, zumal Justin selbst ein Foto auf Instagram gepostet hat, auf dem auch kitschige Statementketten mit dem "Drew House"-Logo zu sehen sind. Warum die Marke übrigens "Drew" heißt? Weil das der mittlere Name des Sängers ist: Justin Drew Bieber!