Ressort
Du befindest dich hier:

Haftstrafe für Justin Bieber

Oh, das sieht nicht gut aus. Justin Bieber könnte schon bald hinter Gitter kommen, denn dem Sänger droht eine Haftstrafe in Argentinien. Was der 22-Jährige da wohl wieder angestellt hat?

von

justin bieber
© Photo by Kevin Winter/Getty Images for iHeartMedia

Justin Bieber sitzt vielleicht schon bald im Gefängnis und zwar in Argentinien. Der Grund dafür: Justin war 2013 in ein "Handgemenge" mit einem Fotografen verwickelt. Im Klartext soll das heißen: Justin habe den Fotografen angeblich geschlagen und anschließend seine Kameraausrüstung sowie Geld des Fotografen mitgenommen. So zumindest die Aussage des Fotografen.

Jetzt, 3 Jahre später, wurde der Sänger von einem argentinischen Richter "verurteilt". Sollte er nach Argentinien einreisen, so droht ihm nun eine Haftstrafe.

Die Anwälte des 22-Jährigen wollen Berufung einlegen. Sie glauben, dass der Richter lediglich an die Öffentlichkeit kommen und seinen Namen "berühmt" machen möchte. Justins Anwälte gehen davon aus, dass der Fall bald zu den Akten gelegt werden kann.

Das wäre auch besser, denn im Frühjahr 2017 startet Justin mit seiner Südamerika-Tour. Wegen des laufenden Gerichtsverfahrens wurde Argentinien nun vorerst aus dem Tour-Plan entfernt. Das wäre schade für die Fans, denn laut Angaben von Justins Management soll Argentinien die größte Anzahl an Bieber-Fans haben.