Ressort
Du befindest dich hier:

Wach werden ohne Kaffee: 3 Möglichkeiten

Du willst weniger Kaffee trinken, kommst aber ohne nicht aus den Federn und fühlst dich dauerhaft müde? Dann haben wir 3 kostenlose und simple Alternativen für dich!

von

Müde?
© iStockphoto.com

Kaffee ist etwas Wunderbares und wir wollen uns ein Leben ohne gar nicht vorstellen! Ihr merkt also, wir wollen den schwarzen bis goldbraunen Muntermacher auf keinen Fall verteufeln, denn er stimuliert unser Hirn, hebt die Laune und erhöht die Wachsamkeit. Aber manchmal ist eben keiner zur Verfügung oder man möchte vielleicht doch sehr exzessiven Konsum etwas reduzieren. Für jene Fälle gibt es diese Möglichkeiten, um dennoch in der Früh in die Gänge zu kommen:

Es werde Licht! Über die Lichtzufuhr wird die körpereigene Melatonin-Produktion geregelt. Dieses Hormon steuert unseren Schlaf: Ist es dunkel, stellt der Körper mehr Melatonin her und wir werden automatisch schläfrig. Wird es hell, wird auch die Produktion gedrosselt. Daher ist es auch so wichtig, dass wir in unserem Schlafzimmer möglichst keine künstlichen Lichtquellen (wie beispielsweise Fernseher, Computer oder Handy) haben, um den natürlichen Schlafrhythmus nicht zu stören.
In der Früh solltest du also die Vorhänge oder Jalousien weit aufmachen und das Tageslicht hereinlassen, dich kurz ans Fenster stellen oder hinausgehen, um den Körper aufwachen zu lassen.
Wer im Dunkeln aufwachen muss: Es gibt spezielle Lichtwecker, die langsam heller werden und einen so sanft, aber effektiv erwachen lassen.

Gönn dir 2 Gläser Wasser in der Früh! Wie viel Wasser trinkst du am Tag? Die meisten von uns nämlich eindeutig zu wenig! Und dann kann unser Körper nicht optimal funktionieren. Erste Anzeichen von Dehydrierung sind Müdigkeit sowie Konzentrationsverlust und Kopfschmerzen. Trinkst du hingegen genügend, fühlst du dich wacher und fitter. (Lies dazu unseren Beitrag "Wasser-Challenge: 3 Liter Wasser am Tag".)

Ab unter die kalte Dusche! Nicht nun intern, ebenso extern ist Wasser sehr effizient. Das kalte Wasser aktiviert Regionen in unserem Gehirn, die uns aufmerksamer und wacher machen. Zudem wird der Stoffwechsel angeregt und die Müdigkeit ist verflogen.