Ressort
Du befindest dich hier:

Kaffee hilft gegen Cellulite

Wir verraten dir ein günstiges DIY-Rezept aus Kaffee, das bei regelmäßiger Anwendung sichtbar Cellulite an Bauch, Oberschenkeln und Po vermindert.

von

Kaffeesud gegen Cellulite

Kaffee ist lecker und verschönert die Haut!

© Thinkstock. Pic by Hirurg.

Ungefähr 85% aller Frauen in Österreich leiden unter Cellulite an Oberschenkeln, Bauch und Po. Dabei ist es egal ob frau dick oder dünn ist, denn Cellulite ist eine Krankheit der Haut und des Bindegewebes. Um die unschönen Dellen zu bekämpfen, wird uns ein unüberschaubares Angebot an Anti-Cellulite-Produkten oder Treatments geboten. Massagen, Laser, Peelings und und und. Das einfachste und günstigste Treatment gegen Cellulite ist aber herkömmlicher Kaffee. Besser gesagt alter Kaffeesatz.

Zutaten:

- Alter Kaffeesatz aus der Kaffeemaschine
- Olivenöl

Anwendung:

Alten Kaffeesatz mit etwas Olivenöl in einer Schüssel vermischen. Wer möchte kann auch frischen Kaffee verwenden - die Wirkung ist ungefähr die selbe. Die selbstgemachte Paste mit in die Dusche nehmen und auf Po und Oberschenkel in kreisenden Bewegungen einmassieren. Danach einfach mit kaltem Wasser abspülen. Hinterher kein Duschgel verwenden, damit die Haut zart bleibt.

Der Kaffeesatz wirkt auf der Haut wie ein Peeling und entfernt abgestorbenen Hautschüppchen. Außerdem wird durch die kreisenden Bewegungen und die kalte Dusche die Durchblutung angeregt. Das beigemischte Öl macht die Haut zart, man braucht keine Bodylotion. Verwende das Kaffee-Peeling am besten mindestens 3mal pro Woche!