Ressort
Du befindest dich hier:

Kim: Kaiserschnitt?

Bald-Zweifachmama Kim Kardashian lässt die Welt auch an diesem Detail teilhaben: Ihr ungeborener Sohn liegt in Steißlage, die Folge: Kaiserschnitt.

von

Kim: Kaiserschnitt?
© Mike Windle/Getty Images for LACMA

Auf ihrer Website schüttet die hochschwangere Kim Kardashian ihrer Fangemeinde ihr Herz aus. Sie ist in großer Sorge, denn ihr Sohn, der im Dezember auf die Welt kommt liegt in Steißlage. "Meine neuste Sorge ist, dass mein Baby in Steißlage liegt, das heißt, dass er in der falschen Position für eine Geburt ist. Sein Kopf zeigt noch immer nach oben, er sollte aber nach unten zeigen. Er sollte sich um die 32. Woche drehen. Nun muss ich wohl einen Kaiserschnitt machen lassen."

Kim will unbedingt eine natürliche Geburt

Die 35-Jährige plaudert weiter aus dem Nähkästchen: "Da mein Baby ganz schön groß ist - mehr als sieben Pfund - ist er jetzt vielleicht einfach zu groß, aber ich lasse mich von Dr. Elliot Berlin chiropraktisch behandeln. Er ist DER Schwangerschafts-Chiropraktor! Ich habe bei meinen wenigen Sitzungen mit ihm so viel gelernt. Ich versuche alles, was ich kann, um zu versuchen, das Baby zu drehen. Ich liege praktisch drei Mal am Tag für 15 Minuten kopfüber." Die Trash-Queen lässt nichts unversucht: "Ich spiele Musik an der richtigen Stelle und kühle meinen Bauch an bestimmten Punkten, um ihn aus der Steißlage heraus zu bekommen. Ich lasse sogar Akupunktur machen, verbrenne jeden Tag Beifuß auf meinem kleinen Zeh. Ich versuche es sogar mit Hypnose." Wir sagen: Hauptsache das Baby ist gesund!