Ressort
Du befindest dich hier:

Ist dein Kajal schädlich?

Er betont die Augen, er vertieft den Blick. Doch jetzt wollen Forscher herausgefunden haben: Eyeliner und Kajal können die Gesundheit deiner Augen gefährden.

von

Ist dein Kajal schädlich?

Vielleicht sollten wir in Zukunft auf Smokey Eyes verzichten?

© 2015 Getty Images/Monica Schipper

Er ist ein wichtiger Teil unserer Beauty-Routine: Morgens ein dezenter Lidstrich mit dem Eyeliner, abends geben wir mit kräftig akzentuierten Smokey Eyes erst richtig Gas. Ein Leben ohne Eyeliner? Pfffuhhhhh. Kaum vorstellbar.

Vielleicht sollten wir uns mit der Vorstellung aber langsam auseinander setzen. Denn wie Augenspezialistin Dr. Alison Ng und ein kanadisches Forscherteam bei einer Studie an der Cardiff University in Wales herausfanden, verhilft dunkler Kajal nicht nur zu einem verführerischen Blick – er trübt diesen auch und kann zu dauerhaften Irritationen der Augen sorgen!

So schädlich kann Eyeliner sein!

Für die Studie wurden Frauen aufgefordert, Kajal zunächst oberhalb des Wimpernkranzes, danach am inneren Lidrand aufzutragen. Der Vorgang wurde per Video dokumentiert. Vor allem aber, was sich nach dem Schminken im Auge tat.

Partikeln setzen sich auf dem Tränenfilm der Augen ab

Die grausame Wahrheit: Die Partikel der Mine verteilten sich sehr schnell nicht nur auf dem Lid, sondern (speziell wenn sie am inneren Rand aufgetragen wurden) auch auf dem Tränenfilm des Auges. Dort hafteten sie dann sehr hartnäckig, die Studienleiterin Alison Ng dem britischen Telegraph erklärte: "Eyeliner besteht aus besonders haltbaren Bestandteilen wie Ölen, Silikonen, Klebstoffen und Wachs. Dies sorgt dafür, dass sie nicht so leicht weggewaschen werden – auch nicht aus dem Inneren des Auges."

Irritationen durch Kajal

Diese Partikel können dann zu Augenirritationen führen. Neben Reizungen drohen sogar schwerwiegende Infektionen. Vor allem Kontaktlinsenträgerinnen sind anfällig für diese Probleme. Denn die Ablagerungen, die sich unter der Linse bilden, reiben auf dem Auge und führen bei dauerhafter Reizung zu Sehstörungen.

Bedeutet das, dass wir in Zukunft auf Eyeliner verzichten müssen? Zum Glück nicht. Allerdings muss man beim Schminken ein paar Kleinigkeiten beachten:

1

Der Kajalstift sollte vor der Anwendung gespitzt werden, damit brüchig gewordene Rückstände nicht ins Auge krümeln können.

2

Beim Schminken selbst dann besser auf den oberen, äußeren Lidrand beschränken: Dadurch gelangen wesentlich weniger Partikel ins Auge.

3

Vor allem aber: IMMER GRÜNDLICH ABSCHMINKEN!