Ressort
Du befindest dich hier:

Kaley Cuoco: Verlobung als Therapie?

Cuoco & Sweeting: Nach nur drei Monaten Beziehung folgte die Blitzverlobung. Ob es dieses Mal gut gut? Kaleys frühere Beziehungen gingen immer schnell in die Brüche ...

von

Kaley Cuoco: Verlobung als Therapie?

Nach drei Monaten Beziehung machte Tennisprofi Ryan Sweeting am 25. September seiner berühmten Freundin Kaley Cuoco ein Antrag und sie sagte "Ja"! Stolz twitterte die Schauspielerin noch am selben Tag folgenden Tweet: "Höhenflüge, mit dir könnte ich wahrhaftig den Himmel berühren!" Ach, wie schön! Allerdings hat die "The Big Bang Theory"-Darstellerin nicht die besten Erfahrungen bisher mit Verlobungen gemacht. Die Blondine wollte, bevor sie den Tennisspieler Ryan kennenlernte, den Sucht-Therapeuten Josh Resnik heiraten - doch die Trennung folgte kurz darauf. Nach einer Affäre mit "Superman"-Star Henry Cavill lernte Kaley dann ihren Ryan kennen und lieben. Ob diese Beziehung beziehungsweise Verlobung dieses Mal hält? Paartherapeutin Gisela Flum erklärte gegenüber Promiflash: "Der Hintergrund ist der, dass diese Menschen, die sehr häufig Partner wechseln, ihre Leben lang auf der Suche sind, was sie als Kind oder Kleinkind nicht bekommen haben, nämlich nur um seiner selbst Willen geliebt zu werden." Weiters warnt die Expertin: "Es ist schon die zweite Verlobung, auf die sie sich einlässt. Man darf das nicht überbewerten. Das ist auch eine narzisstische Nach-Außen-Präsentierung. Schaut mal her. Bei mir läuft alles. Ich bin begehrt." Wenn man sich dieses Bild ansieht, fällt es schwer zu glauben, dass Kaley ihre Verlobung "nur" als Therapie sieht ...