Ressort
Du befindest dich hier:

Kalorienverbrauch

Richtwerte, basierend auf einer Ernährung von täglich 2.000 Kalorien – dieser Satz findet sich auf fast jeder Nährwerttabelle im Supermarkt. Doch treffen diese Angaben auch auf dich zu? Wir verraten, wie viele Kalorien dein Körper täglich wirklich braucht.

von

Kalorienverbrauch
© biglike/iStock/Thinkstock

Viele Frauen sehen Essen als Feind, der nur unnötige Fettpölsterchen mit sich bringt. Grundsätzlich aber ist Nahrung für den Körper essentiell. Jeden Bissen, den wir zu uns nehmen, zerlegt der Verdauungstrakt in die Grundnährstoffe und wandelt diese in Energie oder Baustoffe um. Benötigt er die zugeführte Energie nicht sofort, wird sie als Glykogen oder Fett gespeichert – bei Frauen vorzugsweise an Bauch, Beinen oder Po.

Mehr Bewegung, mehr Verbrauch. Wie bekämpfst du diese unliebsamen Röllchen am besten? Na klar, mit Sport! Körperliche Anstrengung verbraucht jede Menge Kalorien - je schweißtreibender desto besser. Besonders effektiv ist zum Beispiel das Workout unseres Partners NewMoove Speedburn 500 für Fortgeschrittene: Trainer Orazio treibt dich mit einem Mix aus Cardio und Bodyshaping zu Höchstleistungen an und verhilft dir in nur 40 Minuten zu 500 verbrannten Kalorien!

© Video: NewMoove

Du möchtest deinen Kalorienverbrauch auch durch mehr Bewegung steigern? Dann teste diesen oder 300 weitere Fitness-Kurse beim führenden Online Fitness-Studio NewMoove, ganz einfach bei dir zu Hause, jetzt eine Woche gratis unter newmoove.com.

Der Grundumsatz: Lebensnotwendige Energie. Der persönliche Kalorienbedarf ist bei jedem Organismus unterschiedlich und hängt vom Geschlecht, dem Körpergewicht und dem Grad der körperlichen Aktivität ab. Die tägliche Energiemenge, die dein Körper im Ruhezustand benötigt, nennt man Grundumsatz. Bei Männern beträgt er in etwa eine Kalorie pro Kilogramm Körpergewicht und Stunde. Bei Frauen ist er geringer, hier sollte das Körpergewicht mit dem Faktor 20,4 multipliziert werden. Eine 65 Kilo schwere Frau benötigt also 1.326 Kalorien – vorausgesetzt, sie verbringt den Tag ausschließlich liegend.

Arbeitsumsatz: Aktiv sein zahlt sich aus. Die zweite relevante Größe bezüglich des Kalorienverbrauchs heißt Arbeitsumsatz. Da der Grundumsatz nur die Energie beinhaltet, die der Körper zum Erhalt der Stoffwechselfunktionen braucht, steigert jede noch so kleine Bewegung im Alltag den Arbeitsumsatz. Der halbstündige Spaziergang am Abend verbraucht 150 Kalorien, Treppensteigen in der gleichen Zeit sogar 288 und auch das lästige Staubwischen beschert dir ein Minus von 120 auf dem Kalorienkonto. Als Faustregel für einen Menschen mit leichter körperlicher Arbeit gilt: Der Grundumsatz beträgt etwa 60, der Arbeitsumsatz etwa 40 Prozent des Gesamtkalorienbedarfs. Die 65 Kilo schwere Frau braucht demnach insgesamt etwa 2.200 Kalorien pro Tag.

Muskeln steigern den Grundumsatz. Für Sportler gibt es noch eine gute Nachricht: Training wirkt sich nicht nur positiv auf die Tages-Kalorienbilanz aus. Wer langfristig Muskeln aufbaut, verbraucht nämlich auch im Ruhezustand mehr Energie. Drei Kilo Muskelmasse steigern den Grundumsatz um circa 100 Kalorien. Mit all diesem Wissen ist der Weg zur Wunschfigur nicht mehr weit: Ist die Kalorienzufuhr geringer, als die verbrauchte Energie, nimmst du ab. Für gesundes und effektives Abnehmen sollten die aufgenommenen Kalorien um etwa 500 unter dem Gesamtbedarf liegen.

Du bist neugierig geworden? Dann teste über 300 Kurse jetzt eine Woche gratis. Melde dich bei unserem Partner NewMoove, an und trainiere ganz einfach zu Hause vor deinem Fernseher, PC oder Tablet. Jetzt eine Woche gratis testen unter newmoove.com.

Themen: Fitness, Workout