Ressort
Du befindest dich hier:

Karezza: Bei dieser Sex-Praktik wird bewusst auf den Orgasmus verzichtet

Kein Schmäh: Die Anhänger von Karezza sagen, dass uns der Drang, beim Sex zum Höhepunkt zu kommen, schlechter im Bett macht. Wir haben uns das mal genauer angesehen.

von

Karezza: Bei dieser Sex-Praktik wird bewusst auf den Orgasmus verzichtet
© iStock

"Höhepunkt? Nein, danke!" Für die meisten Frauen wahrscheinlich im ersten Moment eher unverständlich, doch es gibt tatsächlich Männer (und auch Geschlechtsgenossinen), die bewusst und freiwillig beim Sex auf den Orgasmus verzichten. Die Ejakulationsverweigerer praktizieren Karezza, eine Jahrhunderte alte Sex-Methode, die aber gerade in heutiger Zeit immer mehr Anhänger findet.

Karezza leitet sich vom italienischen Wort "carezza" ab, das soviel wie Liebkosung oder Streicheleinheit bedeutet. Kurz gesagt: Bei Karezza soll es beim Sex wieder mehr ums Liebemachen gehen. Dass auch die Frau beim Liebesspiel nicht zum Orgasmus kommen sollte, wurde aber erst 1896 durch die Ärztin Alice B. Stockham und ihre Aussagen in "Karezza - Ethik der Ehe" publik. Durch den bewussten Vorsatz, keinen Orgasmus haben zu wollen, soll nicht nur der Druck wegfallen, kommen zu "müssen". Auch das Paarverhalten und -gefühl soll sich verändern.

Was bedeutet Karezza?

Die einzige Regel bei der Sex-Praktik ist also tatsächlich, dass das Kommen tabu ist. Berührungen, Sinnlichkeit, Sex, Ekstase - alles erlaubt; nur der Orgasmus wird zurückgehalten. Die Devise: Sex ist kein Sprint. Und durch den ausbleibenden Samenerguss und damit einhergehenden Erektionsverlust kann Karezza-Sex tatsächlich stundenlang ausgeübt werden. Die Frage ist wohl eher, ob man das überhaupt will.

Ganz ehrlich, wir sind ja noch nicht so ganz überzeugt. Wenn wir kuscheln wollen, kuscheln wir. Wenn wir Sex haben wollen ... ja, wollen wir nun mal Sex. Wenn wir dabei mal nicht kommen, auch okay. Dann eben beim nächsten Mal. Slow Sex kann aufregend sein, keine Frage. Orgasmusproblemen wird sicher auch entgegengewirkt, wenn sich wieder mal auf Zweisamkeit besinnt wird und mehr passiert als zehn Mal liebloses Rein-Raus, von "zurückhaltendem Geschlechtsverkehr" wollen wir aber trotzdem nichts wissen. Aber wir lassen uns ja gerne eines besseren belehren...

Thema: Sex & Erotik