Ressort
Du befindest dich hier:

Interview mit Karim Sattar

Boyfriend-Lips, Edgy Make-up und schwarzer Eyeliner: Make-up-Artist Karim Sattar spricht im Interview mit WOMAN über die Beauty-Trends im Winter!

von

Interview mit Karim Sattar

Beauty-Expert Karim Sattar ist "In Love" mit schwarzem Eyeliner!

© Stardust Fashion

Karim Sattar hält nicht viel von allgemeinen Beauty-Trends, die sich jede Saison ändern. Er ist der Meinung, dass jedem Typ Frau etwas anderes steht - eine Sache allerdings liebt der internationale Make-up-Artist von Dr. Hauschka : Eyeliner! Im Interview mit WOMAN spricht er über Make-up-Stilbruch und verrät warum ausgerechnet ein nicht-perfektes Make-up toll aussieht!

Beauty-Experte Karim Sattar hat schon Stars wie Jane Fonda geschminkt!

WOMAN: Was sind die Make-up Trendfarben im Winter?
Karim Sattar: Alles was glänzt wie Wildseide, die manchmal grünlich, manchmal aber auch wieder violett schimmert. Auf jeden Fall im Kommen sind wieder starke und brilliante Farben. Wobei es weniger um die Farbe geht, sondern um die Auftragetechnik: Starke Farbtöne kann man gut erzielen, in dem man den Lidschatten nass aufträgt mit einem Pflegebalsam auf dem Augenlid.

WOMAN: Gibt es eine spezielle Farbe, die in dieser Saison den Trend angibt?
Karim Sattar: Ich bin ganz stark der Meinung, dass nicht alles für alle gut ist – sprich: Nur weil eine Farbe im Moment eine Trend-Farbe ist, heißt das nicht, dass genau diese Farbe jeder Frau steht. Ich bin offen was Schmink-Techniken angeht, aber ob eine Farbe hübsch aussieht hängt von vielen Faktoren ab wie z.B. Haarfarbe, Augenfarbe, Hautteint usw.

WOMAN: Gibt es trotzdem etwas, das sie an jeder Frau schön finden?
Karim Sattar: Wenn man sich die Shows für den Winter-Trend heuer anschaut sind vor allem stark akzentuierte Eyeliner sehr gefragt. Und ich persönlich finde flüssigen Eyeliner immer wahnsinnig toll! Dabei finde ich es wiederum spannend mit der Technik ein wenig zu spielen: Ist man z.B. der klassisch-romantische Typ mit Perlenohrringen und Seidenbluse oder hat lockige Haare, dann finde ich einen breiten, geraden Eyeliner passend. So kann man durch die Schmink-Technik mit Konventionen spielen und einen Stilbruch herstellen. Durch einen simplen Eyeliner-Strich erhält der gesamte Look also ein bisschen „Edge“.

WOMAN: Wie soll dann der Eyeliner von Frauen mit glatten Haaren aussehen?
Karim Sattar: Hier finde ich es großartig, wenn zu den glatten Haaren ein romantisches Make-up geschminkt wird. Einen Eyeliner-Strich der nach oben hin geschwungen ist - ein bisschen 60's. Ein Look den man normalerweise einer Frau mit romantischen Locken zusprechen würde! Ich liebe diese Kontraste!

»Es macht Spaß beim genaueren Hinsehen doch noch etwas Unerwartetes im Make-up zu entdecken.«

WOMAN: Wie sieht der perfekte Lippenstift im Winter aus?
Karim Sattar: Eben überhaupt nicht perfekt (lacht)! Ich liebe verschwommene Lippenstift-Konturen. Lippenstift der so aussieht als wäre er von einem Mann weg geküsst worden. Ich nenne diese Kreationen „Boyfriend-Lips“: Leicht verschwommene, mit dem Finger aufgetragene dunkle Lippenfarben, die über die Konturen hinausgehen und unordentlich sind. Die beste Art diesen Lippenstift aufzutragen wäre es dem Freund den Lippenstift aufzutragen und ihn dann zu küssen!

WOMAN: Sind Augenbrauen à la Cara Delevingne im Winter noch angesagt?
Karim Sattar: Definitiv. Akzentuierte, buschig gebürstete Augenbrauen sind superangesagt! Aber der beste Tipp für richtig „edgy“ Augenbrauen ist: Man bürstet die Augenbraue nach unten, akzentuiert die oberste Linie der Braue mit einem Augenbrauenstift - und zwar eine ganz gerade Linie wie in den 20er-Jahren - und bürstet die Härchen danach wieder hoch. Das Ergebnis: Man sieht die gezeichnete Linie aber der Rest der Braue ist nicht mit Farbe aufgefüllt, das heißt sie sieht unfertig aus. Sieht man häufig bei Topmodel Agyness Deyn und genau sie hat diesen außergewöhnlichen „edgy“ Look, den ich ganz toll finde!

Themen: Augen, Lippen