Ressort
Du befindest dich hier:

Karl: Louis Vuitton statt Chanel

King Karl designt für das Luxuslabel Louis Vuitton zum 160. Geburtstag des Modehauses eine Handtaschen-Kollektion. Kehrt Lagerfeld nun Chanel den Rücken?

von

Karl: Louis Vuitton statt Chanel
© Valery Hache/AFP/Getty Images

Um den Stardesigner reißen sich nicht nur die Promis, sondern auch namhafte Marken. Karl Lagerfeld designte schon für eine Vielzahl an Brands, sein neuester Coup: Das Luxuslabel Louis Vuitton will ihn haben. Genauer gesagt, wurde der 80-Jährige von Delphine Arnault (39), der Vize-Präsidentin von LV rekrutiert, um eine Handtaschen-Kollektion zu entwerfen. Diese soll zum 160. Geburtstag des französischen Modehauses gelauncht werden.

Bye bye Chanel?

King Karl wird seiner Haus- und Hofmarke Chanel nicht untreu, denn auch andere Modeschöpfer wie Christian Louboutin, Marc Newson und Rei Kawakubo sind an der Jubiläums-Kollektion beteiligt. Gegenüber WWD verriet Delphine Arnault: "Wir haben eine unglaubliche Gruppe von Talenten zusammengestellt. Ich würde sagen, es sind Genies. Jeder ist in seinem Bereich der Beste. Das Monogramm ist der Mittelpunkt unseres Hauses, wir feiern es jeden Tag. Aber wir dachten, dass dieses Projekt ein ganz besonderes sein wird, denn die Persönlichkeiten, die wir dafür ausgewählt haben, sind so faszinierend und unterschiedlich." Ab Mitte Oktober 2014 soll die exklusive Handtaschen-Kollektion für ein paar Monate erhältlich sein. Preis: zwischen 2000 bis 4000 Euro.

Delphine Arnault & Karl Lagerfeld im Jahr 2010.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.