Ressort
Du befindest dich hier:

Gibt es womöglich nie wieder ein Bühnen-Comeback von Britney Spears? Ihr Manager meldet sich zu Wort

Keine hochtrabenden Lyrics, überzeichnetes mit der Zunge über die Zähne streichen, schillernde Kostüme - das ist Britney. Ist nun alles aus und vorbei?

von

Sängerin Britney Spears bei Live-Auftritt
© 2016 Getty Images/Britney Spears

SCHOCK! Womöglich hat es sich nämlich ausgebritneyt. Nach diversen Break-Downs in den letzten Jahren, sieht es derzeit wohl wirklich danach aus, als würd's kein "Hit me baby one more time" geben.

Manager Larry Rudolph äußerte sich gegenüber der Boulevard-News TMZ: "Als die Person, die ihre Karriere lenkt, bin ich mir sicher, dass sie nicht wieder zurück nach Vegas gehen soll. Nicht in naher Zukunft und vermutlich niemals wieder", so Rudolph. Er habe den Eindruck, sie wäre physisch und mental nicht in der Lage, jemals wieder eine Bühne zu betreten.

Ein Leben zwischen Extremen als Auslöser für das Karriereende?

2013 wurde bei der Sängerin eine bipolare Störung diagnostiziert. Die Krankheit wird auch als Ein Leben zwischen Extremen bezeichnet. Was passiert: Eine Phase des Glücksgefühls wird von schweren Depressionen abgelöst - etwas, das zwar behandelt, jedoch nicht geheilt werden könne, so die DGBS - Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V..

Es wäre also durchaus denkbar, dass diese Krankheit einen beträchtlichen Anteil an den ewigen Aufs und Abs der Sängerin trägt und sie in ihrem Kreativen Schaffen massiv einschränkt.

Wir bleiben aber optimistisch und hoffen, dass sich Britney erholt und es dann womöglich doch noch einmal heißt "Oops, I did it again"!

Thema: Society