Ressort
Du befindest dich hier:

Kartoffelauflauf in 5 Variationen

von

Kartoffeln in Form von Pommes sind einfach nur lecker. Doch da hast du diese Rezepte noch nicht probiert. Kartoffel können nämlich in den verschiedensten Variationen zubereitet werden und unseren Gaumen erfreuen.


Brokkoli-Kartoffel-Auflauf © Bild: Thinkstock

Brokkoli-Kartoffel-Auflauf

Zutaten

750 g Kartoffeln, Salz, 150 g TK-Erbsen, 300 g Brokkoli, 2 Knoblauchzehen, 30 g Butter, 30 g Mehl, 600 ml Milch, 2 Lorbeerblätter, Pfeffer, ein Schuss Worcestersauce, 150 g Gouda, 20 g italienischer Hartkäse, (z.B. Grana Padano), 100 g magerer Schinkenspeck

Zubereitung

Kartoffeln waschen schälen und weich dünsten. Die Erbsen auftauen lassen, den Brokkoli putzen und in Röschen teilen. Auch den Strunk kann man verarbeiten, indem man ihn schält und in dünne Scheiben schneidet.
Wenn die Kartoffeln weich sind, sollte man sie kurz abschrecken und dann in nicht zu dünne Scheiben schneiden.
Den Knoblauch in ganz feine, dünne Scheiben hacken und in der zerlassenen Butter andünsten. Das Mehl zugeben und unter Rühren darin anschwitzen. Das ganze mit Milch ablöschen und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Dann Lorbeer dazu geben und die Mischung mit Salz und Pfeffer würze. Die Sauce sollte dann bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln, danach Lorbeer entfernen und die Mischung mit Salz, Pfeffer und Worcestersauce würzen.
Den Gouda raspeln und den Hartkäse fein reiben. Den Speck in feine Streifen schneiden und ohne Öl kurz anbraten. Die Kartoffeln, Brokkoli, Erbsen, Speck, Gouda und die Sauce vermischen und alles in eine nicht zu große Auflaufform geben. Mit etwa Gouda und dem Hartkäse bestreuen und danach im heißen Ofen bei 200 Grad etwa 45–50 Minuten goldbraun backen.