Ressort
Du befindest dich hier:

Kate Moss kategorisiert ihre Klamotten - sie holte sich dafür sogar professionelle Hilfe

Das 38-jährige Model Kate Moss hat nun verraten, dass ihre Klamotten kategorisiert sind und sie aufgrund der unüberschaubaren Anzahl an Kleidungsstücken Hilfe braucht, um alles zu arrangieren.


Kate Moss kategorisiert ihre Klamotten - sie holte sich dafür sogar professionelle Hilfe
© Getty Images

"Es gibt Systeme. Von Jeans, langen Hosen, Shorts, von schwarzen Teilen und von bunten", erklärt das Supermodel im Interview mit der britischen Ausgabe von Grazia . "Ich musste mir professionelle Hilfe holen, weil es einfach zu viele Sachen sind."

Außerdem gesteht die Stilikone, dass sie oft gar nicht weiß, wo sich einzelne Kleidungsstücke überhaupt befinden. "Ich frage mich dann: Wo ist das hin?' Sachen gehen verloren. Dann denke ich: 'Wo ist das? Ist es auf dem Land, ist es in London oder ist es im Lager?"

Kate Moss verrät weiterhin, dass sie es besonders schwer findet, sich von Klamotten wieder zu trennen – auch wenn sie diese nicht mehr anzieht. "Ich finde es sehr hart auszusortieren. Ich denke mir so: 'Oh, ich will es nicht loslassen'", erklärt sie dem Magazin. Trotz ihrer schon riesigen Garderobe liebt es die Fashionista, shoppen zu gehen. "Es gibt immer Platz, immer", so die Britin.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.