Ressort
Du befindest dich hier:

G'riss um Kates Pünktchenkleid

Das blau-weiße Pünktchenkleid das Herzogin Kate bei ihrem ersten Auftritt nach der Geburt trug, wird zum Verkaufs-Hit. Die Website der Designerin Jenny Packham crashte.

von

KateaHerzogin Catherine von Cambridge tritt in einem blau-weißen Pünktchenkleid von Jenny Packham aus dem St. Marys Hospital in Londoin

Kate & Will: Ihr stilsicherer Auftritt nach der Geburt von Prinz George

© 2013 AFP

Es ist, man muss es ehrlich sagen, ein süßes, aber bei Gott kein spektakuläres Kleid: Knielang, Himmelblau und mit niedlichen Polka-Dots versehen. Doch manchmal sind weder raffinierter Schnitt, sagenhafte Muster oder edle Materialien ausschlaggebend, um einen "Will haben"-Effekt zu erzielen, sondern schlicht die Trägerin des Kleides.

KateaHerzogin Catherine von Cambridge tritt in einem blau-weißen Pünktchenkleid von Jenny Packham aus dem St. Marys Hospital in Londoin
Seit Kates Auftritt herrscht ein G'riss um das Kleid von Jenny Packham

Und so verwundert es wenig, dass um jenes Dress, das Herzogin Kate bei ihrem ersten Auftritt nach der Geburt des kleinen Prinz George trug, einen regelrechten Internet-Hype ausgelöst hat. Die Seite der Designerin Jenny Packham, 48, brach unter dem Ansturm der Userinnen regelrecht zusammen. Am 23. Juli war JennyPackham.com zeitweise nicht mehr erreichbar. Packham, die nun mit der Foto der Herzogin von Cambridge wirbt: "Es ist eine große Ehre, dass sich Kate für diesen wichtigen Moment für eines meiner Kleider entschieden hat. Doch mit so einer Begeisterung hätte ich nicht gerechnet. Unsere Server sind zusammengebrochen..."

Und das völlig umsonst. Denn das Kleid hatte Kate bei ihrer Lieblingsmodeschöpferin extra in Auftrag gegeben – im Online-Shop ist es leider nicht erhältlich.

KateaHerzogin Catherine von Cambridge tritt in einem blau-weißen Pünktchenkleid von Jenny Packham aus dem St. Marys Hospital in Londoin