Ressort
Du befindest dich hier:

Kate Walsh kritisiert Jugendwahn

Seriendarstellerin Kate Walsh, die als Gynäkologin Dr. Addison Montgomery in der Arztserie 'Grey's Anatomy' bekannt wurde, sieht nicht ein, warum es ab dem 40. Lebensjahr für eine Schauspielerin bergab gehen sollte.


Kate Walsh kritisiert Jugendwahn
© Getty Images

Dem Frauenmagazin Cosmopolitan sagt sie: "Was ist das eigentlich für eine absurde Vorstellung, dass für Frauen über 40 das Leben vorbei sein soll! Ich habe das nie verstanden. Je mehr wichtige Aufgaben wir in der Arbeitswelt übernehmen, desto mehr gute Geschichten werden in Zukunft zu erzählen haben ..."

Eine Selbstverständlichkeit sei dies jedoch nicht, so die 44-Jährige. "Jetzt mal ehrlich: Ohne Biss geht es doch nirgendwo, oder? Ich bin eine Kämpferin, aber immer fair."

Beruflich hat Walsh ihr Ehrgeiz weit gebracht: Inzwischen besetzt sie in der TV-Serie 'Private Practice', die bereits in der fünften Staffel läuft, die Hauptrolle. Was ihr Privatleben betrifft, fühlt sich die US-Amerikanerin nicht unter Druck gesetzt: "Das Leben ist doch keine Schatztruhe, aus der man Trophäen greift: Jetzt hast du eine Karriere, jetzt brauchst du noch einen Ehemann und ein Baby", gibt Walsh zu bedenken. Für sie gilt: "Es gibt verschiedene Arten, glücklich zu sein."

(Bang Showbiz/red)