Ressort
Du befindest dich hier:

Kate: Photoshop-Desaster der Vogue

Kein kleines Fältchen, unnatürlich blaue Augen: Schauspielerin Kate Winslet wurde für das Cover der US-Vogue mit Photoshop zum Alien retuschiert.

von

Kate: Photoshop-Desaster der Vogue

Kate am Cover der Vogue: Unnatürlich jung

© VOGUE

Kate Winslet (sie erwartet derzeit ihr drittes Kind) galt bislang als eine der wenigen Hollywood-Schauspielerinnen, die zu ihrem Alter und ihrer nicht 100%ig perfekten Figur steht, sich in Filmen sogar trotz ihrer Rundungen und deutlichen Cellulite nackig machte. Winslet in einem Interview: "Ich habe zwei Kinder geboren, mein Busen hängt, meine Beine haben Dellen. Warum soll ich anderen Frauen mit Body-Doubles oder durch Beauty-OPs eine Perfektion vorgaukeln, die nicht existiert?"

Umso mehr erstaunt da das aktuelle Cover der amerikanischen Vogue : "Kate Winslet – natürlich schön!" titelt die Mode- und Beauty-Bibel unter einem Bild der Aktrice. Doch von ihrer Natürlichkeit ist bei dem Foto der 38-Jährigen nur mehr wenig zu sehen.

Via Photoshop-Retusche wurde die Haut faltenfrei gezaubert, die Lippen sind unnatürlich aufgepolstert, die Augen strahlen in fast schon außerirdischem Blau und die Kinnlinie ist straff gezogen. Wäre da nicht ihr Name in der Headline, fast stellte sich die Frage: "Who's that girl?"

Die übertriebene Verschönerung am Computer mutet umso seltsamer an, als Kate Winslet 2003 ihr retuschiertes Coverbild auf dem GQ Magazin beanstandete. Die Mimin damals: "Dieses Bild hat nichts mehr mit mir zu tun. Ich sehe so nicht aus – und noch viel mehr: Ich will so gar nicht aussehen." Es steht zu erwarten, dass sich Winslet nun auch gegen die exzessive Nachbearbeitung ihrer Vogue -Bilder öffentlich äußern wird.

Kate Winslet ohne Photoshop: Eine wunderschöne 38-Jährige mit Fältchen
Thema: Kate Winslet