Ressort
Du befindest dich hier:

Katy Perry im Frida Kahlo-Look

Frida Kahlo mit gezupften Augenbrauen? Nein! Sängerin Katy Perry lässt den Look der mexikanischen Malerin mit folkloristem Kleid und Blumenkranz wieder aufleben.


  • Katy Perry im Frida Kahlo-Look bei der After Party zu The Great Gatsby

    Katy Perry im Frida Kahlo-Look bei der Premieren-Party von "The Great Gatsby"

    Bild 1 von 3 © 2013 Getty Images
  • Katy Perry im Frida Kahlo-Look bei der After Party zu The Great Gatsby

    Zum gemusterten Zweiteiler aus Bustier und Maxirock kombinierte sie eine Pochette von Chanel.

    Bild 2 von 3 © 2013 Getty Images

Austro-Designerin Lena Hoschekhat es vorgegeben – und Katy Perry zieht nach: farbenfrohe und üppig verzierte Kleidung im mexikanischen Stil sind in diesem Frühjahr Trend.

Das große Vorbild des Looks ist die 1954 verstorbene mexikanische Malerin Frida Kahlo. Zu ihren Lebzeiten füllten sie ein ganzes Ankleidezimmer in ihrem „Blauen Haus“, posthum verströmen „Fridas Wardrobe“ ("Fridas Kleider") nun im gleichnamigen Bildband ihre farbenfrohe und üppig verzierte Schönheit. Die Mexikanerin war für ihre Gewänder und Ketten, ihren Blumenschmuck und die mit Spitze besetzten Röcke bekannt.

Nicht ganz so bunt, aber nicht minder geschmückt, erschien Sängerin Katy Perry zur Premieren-Party von "The Great Gatsby" in New York. Ihr Zweiteiler aus Bustier und Maxirock war – trotz silbriger Farbe - eine Hommage an die surrealistische Künstlerin. Besonders die Frisur des Popstars erinnerte stark an Frida Kahlo: Schließlich trug die Malerin, die sich oft selbst portraitierte, fast ausnahmslos eine geflochtene Haarkrone mit Blumenschmuck.

Die einzige Ausnahme von Katys Frida Kahlo-Look: Ihre zartrosa Pochette. Die stammte – zumindest im entfernten Sinne – von einer anderen berühmten Mode-Ikone: (Coco) Chanel.