Ressort
Du befindest dich hier:

Katy Perry: "Homosexualität galt als widernatürlich!"

"Homosexualität galt als etwas Widernatürliches," In einer inspirierenden Rede erzählt Chart-Star Katy Perry über ihre Jugend als Pastorentochter.

von

Katy Perry: "Homosexualität galt als widernatürlich!"

Katy Perry: Ehrung bei der People Rights Campaign-Gala

© 2017 Getty Images

Schon mal von einer gewissen Katheryn Elizabeth Hudson gehört? Nein? Kein Wunder. Hinter diesem Namen verbirgt sich einer der bekanntesten und schrillsten Popstars unserer Zeit: Katy Perry, mit mehr als 126 Millionen verkauften Alben ein Weltstar.

Doch vor ihrem Durchbruch mit dem Hit "I kissed a girl" 2008 war Katy Perry ein anderer Mensch. Sie wuchs als brave Pastorentochter in Santa Barbara auf, sang regelmäßig in einem Gospelchor. Auch ihre Einstellung war eine völlig andere, wie sie jetzt in einer inspirierenden Rede bei der "People Rights Campaign"-Gala, wo sie mit einem "National Equality Award" ausgezeichnet wurde, erzählte: "In der Umgebung, in der ich aufwuchs, wurde Homosexualität mit Unzucht und – ja, sogar mit der Hölle gleichgesetzt. Ich war als Kind in "Jesus Camps", wo man durch Beten versuchte, eine mögliche Homosexualität auszutreiben. Ich wuchs mit dem Glauben auf, dass Schwule widernatürlich handeln."

Katy Perry: "Wo ich aufwuchs, galt Homosexualität als des Teufels!"

Erst spät änderte sich ihre Einstellung: "Doch dann entdeckte ich meine Gabe zu singen. Und dank dieses Talents konnte ich aus dieser Blase ausbrechen, in der ich meine Jugend verbracht habe. Ich lernte in der Musikbranche unzählige Menschen aus der LGBTQ-Community kennen – und sie brachten die Blase sehr plötzlich zum Platzen. Alles, was man mir über Gays eingebläut hatte, war falsch. Alle Homosexuellen, die ich kennengelernt habe, sind die warmherzigsten, liebevollsten und stärksten Menschen, die man finden kann."

Und Katy Perry weiter: "Die LGBTQ-Community hat nicht nur mein Wissen erweitert, sondern mich mit ihrer Kreativität und Fantasie stimuliert und inspiriert. Es bedarf einiger Kraft, ein Coming Out zu haben, auch heute noch. Dafür bewundere ich jeden Einzelnen."

Sie habe daraus etwas Wichtiges gelernt: "Egal, woher du kommst, egal, was dir andere Menschen als richtig und falsch erklären: Entscheidend ist, dass du deinen Geist und deine Seele öffnest und bereit bist, auch andere Lebensweisen kennenzulernen und zu akzeptieren."

Thema: Katy Perry