Ressort
Du befindest dich hier:

Katy Perry und Russell Brand: Muss das Neo-Ehepaar in Indien vor Gericht?

Rechtlich gesehen sind Katy Perry, 26, und Russell Brand, 35, noch nicht einmal verheiratet, da ihre indische Zeremonie in den USA keine Gültigkeit hat – trotzdem droht dem Paar wegen ihrer Hochzeit schon ein gerichtliches Nachspiel, da sie die Nachtruhe nicht eingehalten haben sollen.


  • Bild 1 von 7 © Reuters/Mario Anzuoni
  • Bild 2 von 7 © woman.at

Gefeiert und gelärmt werden darf ja in Indien – allerdings nur bis 22 Uhr. Katy Perry und Russell Brand, die kürzlich in dem Land vor den Altar traten, feierten allerdings um einiges länger. Diese Party soll laut britischen Medienberichten die Wildtiere gestört haben, ein gefährlicher Tiger verirrte sich sogar in die Hotelanlage, in der die Feier stattfand.

Ins Gefängnis für sieben Jahre?
Nun sollen bereits Ermittlungen gegen Perry und Brand laufen, die erste Anhörung soll bereits diesen Samstag stattfinden – allerdings ohne das Paar, das derzeit noch auf den Malediven flittert. Im schlimmsten Fall droht den beiden allerdings sogar eine Haftstrafe von sieben Jahren.

Katy Perry: Spinnenbiss & Hautausschlag
Gar nicht romantisch klingen auch die aktuellen News rund um das schräge Paar: Katy Perry soll auf den Malediven derzeit mit Medikamenten behandelt werden, nachdem sie von einer Spinne gebissen wurde und nun einen schmerzhaften Hautausschlag haben soll.

Auch mit Sex soll es derzeit nicht gut aussehen: Während sich Perry und Brand vor ihrer Hochzeit dazu entschieden, bis zu den Flitterwochen auf Liebesspielchen zu verzichten, scheinen sie das nun auf den Malediven erst recht nicht nachholen zu können, da sich die Sängerin durch die Medikamente zu abgeschlagen fühlen soll.

Zumindest ein "Trostpflaster" haben die beiden: Sie befinden sich im exklusiven und edlen "Soneva Fushi"-Resort, wo eine Nacht in etwa 9.200 Euro kostet.

(red)