Ressort
Du befindest dich hier:

Na geh! Wer einen 3. SATC-Film verhindert hat!

Jetzt ist es fix: Es wird keinen neuen "Sex and the City"-Film mehr geben. Wer die Kino-Neuauflage zum Scheitern gebracht hat (es war nicht Sarah Jessica Parker).

von

Sex and the City Intro

Kein Wiedersehen mit Carrie (Sarah Jessica Parker)

© HBO / Screenshot

Es schien schon so gut wie sicher, von Sarah Jessica Parker bis zu Cynthia Nixon waren alle an Bord. Doch nun gibt es eine Absage: Es wird keinen neuen "Sex and the City"-Film mehr geben, da können wir noch so sehr raunzen und jammern.

"Es ist vorbei... wir werden es nicht machen", sagte Parker nun. "Ich bin enttäuscht. Wir hatten dieses schöne, lustige, herzzerreißende, freudige, passende Drehbuch. Es ist nicht nur traurig, dass wir diese Geschichte nicht erzählen und erleben können, noch enttäuschender ist es für die Fans, die so sehr auf einen weiteren Film gehofft haben."

Warum die SATC-Fortsetzung abgeblasen wurde

Eigentlich hieß es, dass noch heuer mit den Dreharbeiten begonnen würde. Doch dann wurden Gerüchte laut, wonach Kim Cattrall (aka "Samantha") völlig übertriebene Gagen-Forderung an die Produktionsfirma stellen soll. Nachdem die abgelehnt wurden, habe Cattrall verlangt, dass neben dem SATC-Movie als Gegenleistung auch noch weitere Filme mit ihr umgesetzt würden.

Neben Parker sollen aber auch Kristin Davis (52) und Cynthia Nixon (51) sehr enttäuscht darüber sein, dass es mit dem neuen Streifen nicht klappt.